Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien behält Haltung zu Nordmazedonien bei

Stefan Janew
Foto: gov.bg

In Luxemburg wird auf der heute eröffneten Zusammenkunft des Rates für Allgemeine Angelegenheiten die Frage nach dem Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien und Albanien diskutiert. Von bulgarischer Seite wird keine Änderung in der Haltung zu Nordmazedonien erwartet. Sofia verweist darauf, dass weiterhin kein Fortschritt in Bezug auf die Umsetzung des Freundschaftsvertrages mit Nordmazedonien von 2017 erzielt worden sei, übermittelte die BNR-Korrespondentin in Brüssel Angelina Piskowa.

Der Ministerpräsident der Übergangsregierung Stefan Janew hatte bereits am 16. Juni vor dem Besuch seines nordmazedonischen Amtskollegen Zoran Zaev in Sofia bekanntgegeben, dass die bulgarische Haltung unverändert bleibt.


mehr aus dieser Rubrik…

Blackbox vom im Schwarzen Meer abgestürzten Jagdflugzeug ausgelesen

Die Blackbox der MiG-29, die in der Nähe von Schabla im Schwarzen Meer abgestürzt ist, konnte entziffert werden. Die ersten Ergebnisse bestätigen die bereits von der Militärpolizei getroffenen Schlussfolgerungen, gab der Verteidigungsminister Georgi..

veröffentlicht am 16.09.21 um 14:40
Иван Гешев

Generalstaatsanwalt: Personen unter Zeugenschutz werden gefährdet

Chefankläger Iwan Geschew bezeichnete die Gesetzesänderungen, durch die das Zeugenschutzbüro von seiner Obhut an das Justizministerium überführt wird als nicht gut durchdacht. Die Übergabe der Struktur würde geschützte Zeugen gefährden, behauptet der..

veröffentlicht am 16.09.21 um 14:28

EU-Schnellzug „Connected Europe“ in Sofia eingefahren

Der Schnellzug „Connected Europe“, der das Europäische Jahr des Eisenbahnverkehrs 2021 markiert, ist in Sofia eingetroffen. Die Delegation der Europäischen Kommission wird von Dirk Beckers, Direktor der Europäischen Exekutivagentur für Klima,..

veröffentlicht am 16.09.21 um 13:33