Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Top-Kreditnehmer der BBR zahlt 40 Millionen Lewa vorzeitig zurück

Kiril Petkow
Foto: BGNES

Eines der acht Unternehmen – die zu den größten Kreditnehmern der Bulgarischen Entwicklungsbank (BBR) zählen und welches ein Darlehen in Höhe von insgesamt 1 Milliarde Lewa erhalten hat - wird 40 Millionen Lewa seiner Schulden vorzeitig zurückzahlen. Das gab Wirtschaftsminister Kiril Petkow bekannt, ohne jedoch den Namen des Unternehmens zu nennen. „Ich hoffe, dass diese 40 Millionen Lewa an mindestens 40 Unternehmen gehen, ich würde sogar sagen, an 400“, so Minister Petkow. Er gab den neue Bankvorstand bekannt und versicherte, dass sich die Bank ab sofort auf die Unterstützung kleiner und mittelständischer Unternehmen mit Vorrang für Start-ups und Unternehmen mit innovativen Projekten konzentrieren werde.

mehr aus dieser Rubrik…

Gewerkschaft fordert 17% höheren Mindestlohn

Der Mindestlohn soll ab 1. Januar 2022 auf 388 Euro steigen , fordert die größte Gewerkschaft Bulgariens KNSB. Das wäre eine Erhöhung um 17% im Vergleich zum aktuellen Mindestgehalt von 332 Euro. Nur so könne auf die steigende Inflation und die..

veröffentlicht am 20.09.21 um 12:34

Coronaradar: 458 Personen mit Covid-19 infiziert

458 sind die neuen Fälle von Covid-19 im Land in den letzten 24 Stunden , weist das Einheitliche Informatiosportal aus. Das sind 9,7 % der 4.740 durchgeführten Tests. In der Regel ist die Statistik am Montag nicht repräsentativ, da am Wochenende nicht..

veröffentlicht am 20.09.21 um 08:57

500.000 Personen erhalten Lebensmittelpakete

Ab heute startet eine Kampagne zur Verteilung von Lebensmittelpaketen an die Bedürftigsten im ganzen Land, teilte das Ministerium für Sozialfürsorge. Fast 500.000 Menschen werden nach einem vom Bulgarischen Roten Kreuz erstellten Zeitplan mit 5.500..

veröffentlicht am 20.09.21 um 08:44