Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Corona: Infektionsrate weiterhin unter 1 Prozent

Foto: EPA/BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 11.151 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 94 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,84 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia Stadt (15), Sofia Land (11), Burgas und Warna (je 7) und Plowdiw (6) diagnostiziert.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 9.602.

1.650 Patienten werden stationär behandelt, darunter 196 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 8 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; 450 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 18.008 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 393.636 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung haben sich in Bulgarien 1.681.399 Bürger impfen lassen; allein am vergangenen Tag waren es 12.733; eine zweite Impfdosis haben insgesamt 759.962 Bürger erhalten.


mehr aus dieser Rubrik…

Oliver Várhelyi

EU-Erweiterungskommissar besucht Bulgarien

EU-Erweiterungskommissar Oliver Várhelyi trifft morgen zu einer Visite in Bulgarien ein , meldete unsere BNR-Korrespondentin in Brüssel Angelina Piskowa unter Berufung auf die Europäische Kommission. Geplant sind Treffen des..

veröffentlicht am 20.09.21 um 18:39
Nationaler Kulturpalast

Blindgänger im Zentrum Sofias geborgen

Ein Teil des Parks vor dem Nationalen Kulturpalast im Zentrum von Sofia wurde heute Nachmittag wegen eines Blindgängers vorübergehend gesperrt. Die Granate wurde bei Ausgrabungsarbeiten des Wasserversorgungsunternehmens „Sofijska Woda“ gefunden,..

veröffentlicht am 20.09.21 um 17:10

Proteste wegen gefährlichem Straßenabschnitt gehen weiter

Den dritten Tag im Folge werden die Einwohner der Stadt Ajtos (Bezirk Burgas) heute Abend wegen der Fahrlässigkeit der Behörden protestieren. Ihr Anliegen ist der Bau einer Umgehungsstraße, die den regen Verkehr aus der Stadt herausführt. Täglich..

veröffentlicht am 20.09.21 um 15:50