Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Schiffsname gesucht

Symbolfoto
Foto: Archiv

Es wurde ein Ausschreiben für den Namen eines neuen bulgarischen Forschungsschiffes eröffnet. Es soll von der Marinehochschule in Warna, dem Bulgarischen Antarktis-Institut und der Sofioter Universität „Hl. Kliment von Ochrid“ genutzt werden. Das teilte gegenüber dem BNR-Regionalsender Warna der Rektor der Marineakademie Warna Admiral Prof. Dr. Bojan Mednikariw mit. Der Name dürfe den orthodoxen Traditionen nicht widersprechen, muss leicht auszusprechen sein und auf Englisch gespellt werden können und sollte bulgarischen Symbolcharakter besitzen.

Das Schiff wurde in Norwegen gebaut und wird ab dem 29. Juni unter bulgarischer Flagge fahren. Die Mittel für den Bau in Höhe von 600.000 Euro wurden vom heimischen Wissenschaftsprogramm zur Verfügung gestellt. Das Forschungsschiff soll eine Schiffsnummer als Kriegsschiff erhalten und entsprechend im Marine-Register geführt werden.

Die Vorschläge für den Schiffsnamen können bis zum 30. Juli dieses Jahres an folgende Adresse gesandt werden: name-421@naval-acad.bg.


mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Zahl aktiver Fälle auf über 60.000 geklettert

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 11.811 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 1.867 neue Covid-19-Fälle registriert, die 15,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 17.10.21 um 09:20

Wettervorhersage für das Wochenende

In der Nacht zum Samstag wird es bewölkt und regnerisch bleiben. Örtlich ist mit größeren Niederschlagsmengen zu rechnen. Die Tiefstwerte werden zwischen 6°C und 11°C liegen. Am Samstagvormittag wird es weiterhin vor allem in Ostbulgarien..

veröffentlicht am 15.10.21 um 19:45

Arbeitslosenrate auf im September auf 4.7% gesunken

Die registrierte Arbeitslosenquote im Land ging im September weiter zurück und erreichte ein Rekordtief von 4,7%. Ende September waren 154.936 Arbeitslose gemeldet, zeigen die Angaben der Arbeitsagentur. Der Rückgang auf Jahresbasis beträgt 2,5%. Der..

veröffentlicht am 15.10.21 um 19:18