Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgariens Wachstumsprognose um 1,5 Prozent nach oben korrigiert

Foto: Archiv

Die bulgarische Wirtschaft wird in diesem Jahr um 4,5 Prozent und im Jahr 2022 um 4 Prozent zulegen. Das geht aus der Juni-Prognose der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) hervor, berichtete BGNES. Im Jahr 2020, das von der Covid-19-Pandemie geprägt war, wurde ein Rückgang von 4,2 Prozent verzeichnet. Im Vergleich zur vorherigen Prognose vom September 2020 wurde das Wirtschaftswachstum Bulgariens um 1,5 Prozent nach oben korrigiert.

Im Jahr 2020 war die bulgarische Wirtschaft aufgrund der um 11,3 Prozent bzw. zúm 5,1 Prozent geschrumpften Exporte und Investitionen im Abwärtstrend. Gleichzeitig weist unser Land im Gegensatz zu anderen Ländern der Region einen guten Binnenkonsum auf. Dies ist hauptsächlich auf die milderen Antiepidemiemaßnahmen und die spürbare Anhebung der Löhne im Laufe des Jahres zurückzuführen.

mehr aus dieser Rubrik…

Unternehmer unzufrieden mit Entschädigung für teuren Strom, Bürger durch Moratorium geschützt

In den letzten Monaten ist der Strompreis auf dem freien Markt mehrmals nach oben geklettert. Ab Anfang 2022 liegt der durchschnittliche Strompreis in Bulgarien bei 131,95 Euro pro Megawattstunde gegenüber 95 Euro im Juli letzten Jahres ...

veröffentlicht am 10.01.22 um 16:03

Kryptowährungen – das teure Ticket in die Freiheit von Finanzregulierungen

Träumen Sie von einem soliden Vermögen und davon, unabhängig von Banken und anderen Finanzinstituten zu sein? Wenn Sie den Kryptowährungsmarkt gut genug kennen, ist dies ein absolut erreichbares Ziel. Der Handel mit Kryptowährung erfolgt komplett..

veröffentlicht am 06.01.22 um 15:59

Bulgarien will bis 2024 Euro einführen

Premierminister Kyrill Petkow bekräftigte die Absicht der Regierung zur Einführung des Euro. Er sagte gegenüber „Bloomberg TV Bulgaria“, dass die öffentliche Unterstützung für die Einführung der einheitlichen Währung aktiv gestärkt werden müsse...

veröffentlicht am 06.01.22 um 12:28
Подкасти от БНР