Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Neue Labels helfen uns beim Kauf von Lebensmitteln

Foto: BGNES

Die Bulgarische Vereinigung zur Erforschung von Fettleibigkeit und deren Begleiterkrankungen unterstützt das unabhängige System zur Kennzeichnung des Nährwertprofils von Lebensmitteln „Nutri Score“. Die Kennzeichnung, die völlig freiwillig durch den Hersteller erfolgt, soll Verbraucher über den Gesamtnährwert eines Produkts informieren und das bereits vorhandene Etikett ergänzen.

Dozentin Teodora Handschiewa-Darlenska, Vorsitzende der Bulgarischen Vereinigung zur Erforschung von Fettleibigkeit und deren Begleiterkrankungen erklärte, das System sei ein guter Ansatz, um im Auge zu haben, was wir unserem Körper zuführen, ohne die Lebensmittel in gut und schlecht einzuordnen.

Die Kennzeichnung der Nährstoffzusammensetzung erfolgt durch Buchstaben und Ampelfarben. Der höchste Nährwert wird mit grün und dem Buchstaben A markiert. Und der Buchstabe E auf rotem Hintergrund deutet auf einen niedrigen Nährwert hin.

Übersetzung: Rossiza Radulowa


mehr aus dieser Rubrik…

Das gefälschte Covid-Zertifikat – ein Versuch, das System zu überlisten oder russisches Roulette

Die vierte Welle der Covid-Pandemie bestimmt weiterhin unseren Lebensrhythmus. Am ersten Tag der neuen Arbeitswoche informierte der Bildungsminister Prof. Nikolaj Denkow die Reporter, dass sich seit Beginn des Schuljahres die Zahl der in..

veröffentlicht am 05.10.21 um 16:01

Verständliche Sprache für alle in der Schule – das große Ziel innovativer Pädagogen

Vor fünf Jahren hat Alexandrina begonnen, als junge Lehrerin in einer kleinen bulgarischen Stadt Kinder von der ersten bis zur fünften Klasse zu unterrichten. Doch die junge Lehrerin war überrascht, dass viele ihrer Schüler nur einige..

veröffentlicht am 04.10.21 um 17:08

Der Herbst in Bulgarien kommt mit dem Duft gerösteter Paprikaschoten und Ljuteniza

Der Herbst steht vor der Tür, wenn es nach geröstetem Paprika zu duften beginnt, in einem populären bulgarischen Lied. In den ersten Herbstwochen haben die Bulgaren, die eigenes Obst und Gemüse und anbauen, alle Hände voll zu tun. Nach den Mühen im..

veröffentlicht am 02.10.21 um 18:44