Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Corona: 81 Neuinfektionen

Foto: BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 16.184 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 81 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die Gesamtzahl der aktiven Fälle beläuft sich auf 8.618.

1.313 Patienten werden stationär behandelt, darunter 155 auf Intensivstationen.

352 Patienten konnten binnen der letzten 24 Stunden als genesen entlassen werden. Im Verlauf des vergangenen Tages sind 16 Patienten an den Folgen von Covid-19 gestorben.

Seit Beginn der Corona-Impfung haben sich in Bulgarien 1.785.306 Bürger impfen lassen; allein am vergangenen Tag waren es 11.731. Vollständig geimpft sind inzwischen 818.364 Bürger, was 12 Prozent der Bevölkerung ausmacht. Bei Ärzten und Medizinern liegt der Anteil der Geimpften bei etwa 30 Prozent.


mehr aus dieser Rubrik…

Kulturministers Atanas Atanassow

Kulturminister gibt Schwerpunkte seiner Arbeit bekannt

Zugang zur Kultur, hochwertiger interkultureller Austausch und Nutzung des reichen Kulturerbes – das seien die Hauptprioritäten des Kulturministers Atanas Atanassow und seines Teams, berichtete BGNES. In einem Interview sagte Minister Atanassow, er..

veröffentlicht am 17.01.22 um 14:11

Richter in Bulgarien sind für Justizreform

90 Prozent der Richter wollen Veränderungen, und nur 9 Prozent befürworten die Beibehaltung der derzeitigen Struktur des Obersten Justizrates, zitiert BTA die Ergebnisse einer Umfrage unter Richtern, veröffentlicht von der Vereinigung der Richter..

veröffentlicht am 17.01.22 um 11:11

Premierminister Kyrill Petkow gratuliert Dimitar Kovačevski zum Amtsantritt

Der bulgarische Ministerpräsident Kyrill Petkow gratulierte Dimitar Kovačevski zu seiner Amtseinführung als Ministerpräsident der Republik Nordmazedonien und wünschte der neuen Regierung in Skopje viel Erfolg. Auf der Facebook-Seite der Regierung..

veröffentlicht am 17.01.22 um 10:57
Подкасти от БНР