Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Polizei bekämpft Stimmenkauf

Innenminister Bojko Raschkow
Foto: Borislawa Borissowa

In Plowdiw wurden Stimmen in Namen der GERB-Partei gekauft“, behauptete Innenminister Bojko Raschkow in einem Interview für das BNR-Inlandsprogramm „Horizont“. Als Beweis legte er eine Visitenkarte eines GERB-Abgeordneten des vorangegangenen Parlaments vor, gab jedoch seinen Namen nicht bekannt. „Mehr Informationen muss von nun an die Staatsanwaltschaft geben“, äußerte der Innenminister der Übergangsregierung und verlangte die Einleitung einer vorgerichtlichen Untersuchung.

Laut Zeugen sollen in den vorangegangenen Wahlen am 4. April im Roma-Viertel „Stolipinowo“ in Plowdiw Stimmen zu je 15 Euro gekauft worden sein.

Laut Raschkow werde die Polizei alles unternehmen, um den Stimmenkauf in den Wahlen am 11. Juli zu verhindern. Als Beispiel führte er Burgas an, wo 9 vorgerichtliche Verfahren eingeleitet worden seien.

Der Innenminister informierte ferner über einen Fall in der Region der Stadt Swilengrad, wo in einem Haus Dokumente über Firmenumsätze und Listen mit 28.000 Wählern aus der Region entdeckt worden seien.


mehr aus dieser Rubrik…

Die Wetteraussichten für Donnerstag, den 2. Dezember

Am Donnerstag wird es in Bulgarien vorwiegend sonnig sein. Mit dem mäßigen, an den nördlichen Abhängen der Gebirge starken Wind aus Südwest werden die Temperaturen nach oben klettern. In den Morgenstunden wird es allerdings noch kalt sein- zwischen..

veröffentlicht am 01.12.21 um 19:45
Iwan Iwanow

Erdgaspreis um 10 Prozent höher

Ab heute wird Erdgas um etwa 10 Prozent teurer. Das hat die Energieregulierungsbehörde entschieden. Im Dezember kostet eine Megawattstunde Erdgas 102,33 Lewa (52 Euro) ohne Gebühren und Steuern. Hauptgrund für den Anstieg ist der angestiegene..

veröffentlicht am 01.12.21 um 18:20

Frau ohne Maske in der U-Bahn festgenommen

Eine Frau wurde an einer U-Bahn-Station in Sofia festgenommen, weil sie keine Schutzmaske trug und aggressives Verhalten zeigte. Der Vorfall ereignete sich heute gegen 11.00 Uhr, berichtete unser Kriminalreporter Nikolaj Christow. Die Frau verhielt..

veröffentlicht am 01.12.21 um 18:01
Подкасти от БНР