Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

49 Prozent der Arbeitgeber wollen Gehälter ihrer Mitarbeiter erhöhen

Foto: Radio Widin

Der Personalmangel wird im zweiten Halbjahr 2021 zu massiven Lohnerhöhungen führen. Fast die Hälfte der Arbeitgeber beabsichtigt, die Löhne um bis zu 20 Prozent zu erhöhen, wobei das höchste Wachstum in den Regionen Sofia, Burgas, Warna und Plowdiw zu erwarten ist, stellt eine Umfrage der ManpowerGroup fest. 37 % der befragten Arbeitgeber erklärten ihr Vorhaben, die Gehälter ihrer Mitarbeiter um 10 Prozent erhöhen zu wollen. 12 Prozent planen Erhöhungen um mehr als 10 Prozent. Massive Zuwächse sind in den Bereichen mit dem höchsten Personalbedarf zu erwarten wie Informationstechnologien, Produktion, Handel, Tourismus, Gastgewerbe, Gesundheitswesen und Pharmazie.
Weniger als ein Prozent der bulgarischen Arbeitgeber planen, die monatlichen Löhne zu senken.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Nationalbank

Bulgarien nimmt neue Auslandsschulden in Höhe von 255 Mill. Euro auf

Am 22. November veranstaltete die Bulgarische Nationalbank eine Auktion zum Verkauf von Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 7,5 Jahren und einem festen Jahreszins von 0,25 Prozent. Dieser neueste Staatskredit ist in Höhe von 255 Millionen Euro...

veröffentlicht am 22.11.21 um 14:02

Leistungsstarke Industrieparks von Plowdiw geraten ins stocken

Verunsicherung und Angst, dass sie vor dem Winter ihren Arbeitsplatz verlieren könnten, haben die Arbeiter aus den Industriegebieten bei Plowdiw ergriffen. In einigen der großen Fabriken haben bereits Entlassungen begonnen, aber zu diesem Zeitpunkt..

veröffentlicht am 18.11.21 um 10:59

Der Staat nimmt bei wachsender Inflation neuen Kredit auf

Im Oktober 2021 hat die jährliche Inflation in Bulgarien 6 Prozent erreicht und die monatliche ist im Vergleich zum auf 1,8 Prozent geklettert. Das gab das Nationale Statistikamt bekannt. Im Vergleich dazu lag die jährliche Inflationsrate im..

veröffentlicht am 15.11.21 um 14:38