Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Geschichtsunterricht für alle an der Bushaltestelle

Foto: Dessislawa Semkowska

Wenn man durch den im Westen der Hauptstadt gelegenen Stadtbezirk „Ljulin“ unterwegs ist, wird man von der ungewöhnlichen Gestaltung der Bushaltestellen überrascht sein. Gezeigt werden Bildnisse bulgarischer Herrscher, die von Informationen über ihre Herrschaft begleitet werden. Diese ungewöhnliche Art und Weise zur Popularisierung der bulgarischen Geschichte ist Teil der Initiative „Großbulgarien“, die darauf abzielt, das Interesse an der historischen Vergangenheit Bulgariens zu erhöhen, das Lesen zu fördern und die jungen Bewohner des Viertels zu Patriotismus zu erziehen.

Zusammengestellt: Joan Kolev

Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien heute - 17. September 2021

Das deutsche Programm vom 17. September enthält folgende Themen: Im ersten Teil hören Sie die Nachrichten, einschließlich der Wettervorhersage für Freitag, den 18. September. Im zweiten Teil bringen wir das Lied des Tages. Heute fiel die Wahl..

veröffentlicht am 17.09.21 um 17:00

Das neue Schuljahr beginnt mit Freude für die Schüler, aber auch Angst bei manchen Eltern über die Zukunft

Der Tradition folgend wird in Bulgarien das neue Schuljahr am 15. September mit einem Schulfest eröffnet, das voller Spannung von Lehrern und Schülern erwartet wird. Die Covid-Krise drückt aber auch dieser Tradition ihre Stempel auf. Unter..

veröffentlicht am 15.09.21 um 06:45

Die Bulgaren bleiben mit der Impfung zurück

Die Bulgaren sind ein eigenes Völkchen. Von Natur aus misstrauisch, fassen sie nur schwer Vertrauen in Appelle, insbesondere wenn diese aus den oberen Machtetagen kommen. Das ist mit ein Grund, warum sie sich nicht voller Begeisterung auf..

veröffentlicht am 14.09.21 um 11:25