Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Prof. Kantardschiew: Verzug bei Impfung – Probleme im Herbst

Prof. Todor Kantardschiew
Foto: BGNES

Die Zahl der Geimpften pro Tag sei um ein Vielfaches zurückgegangen, teilte in Burgas der ehemalige Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und parasitäre Erkrankungen Prof. Todor Kantardschiew mit. Er rief die Bürger auf, sich impfen zu lassen, andernfalls würde es im Herbst sowohl für das Gesundheitssystem, als auch für die Menschen Probleme geben. Derzeit infizieren zehn Coronavirus-Kranke weitere zehn. Der Spezialist informierte über ein Dokument, in dem das Europäische Zentrum für die Kontrolle von Krankheiten auf die Verbreitung der Delta-Mutation des Coronavirus und die Notwendigkeit einer Impfung von Kindern hinweist. „Alle vier Impfstoffe in unserem Land wirken sich positiv auf diese Variante des Virus aus“, fügte Prof. Todor Kantardschiew hinzu.


mehr aus dieser Rubrik…

Kommission für zum Schutz vor Diskriminierung fordert Änderungen der Verordnung zum Grünen Zertifikat

Die Kommission zum Schutz vor Diskriminierung empfahl dem Gesundheitsminister Stojtcho Kazarow, seine Verordnung über das Grüne Zertifikat zu präzisieren. In der Stellungnahme erklärt die Kommission, dass der Schutz der öffentlichen Gesundheit..

veröffentlicht am 22.10.21 um 18:02

System für Ausstellung von grünen Zertifikaten überlastet

Fehler im Nationalen Gesundheitsinformationssystem, das der Erfassung von Informationen und der Ausstellung von Zertifikaten zu Covid-19 dient, erschweren den Prozess und machen die Ausstellung von Zertifikaten unmöglich. Die Seite his.bg wird vom..

veröffentlicht am 22.10.21 um 17:02

Deutscher bei Baltschik brutal ermordet

Ein Deutscher, der im Dorf Sokolowo bei Baltschik mit seiner Ehefrau gelebt hat, wurde tot aufgefunden. Die mutmaßlichen Täter, Vater und Sohn, ebenfalls Deutsche, wurden verhaftet. Angaben der Polizei zufolge sollen sie Lösegeld in Höhe von 50.000..

veröffentlicht am 22.10.21 um 16:51