Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Im August neue Corona-Welle erwartet

Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew
Foto: BGNES

„Bis Ende Juli wird die Lage im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in Bulgarien ruhig bleiben, doch danach ist mit Veränderungen zu rechnen, da europaweit die Zahl der Fälle ansteigt. Im August ist in Bulgarien eine Erhöhung der Morbidität zu erwarten“, sagte Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew in einem Interview für das Bulgarische Nationale Fernsehen.

50 Millionen Euro seien von der Europäischen Union für PCR- und Schnell-Tests bereitgestellt worden, um den Grenzverkehr zu erleichtern. Bulgarien sei mit einbezogen, informierte Kuntschew und betonte, dass die Mediziner und Angestellten in Sozialeinrichtungen zu jenen Gruppen gezählt werden müssen, für die die Impfung Pflicht ist.

Einige Balkanländer haben bereits den Wunsch geäußert, Impfstoff-Schenkungen von Bulgarien entgegenzunehmen. Es würden auch Gespräche mit Bhutan laufen, äußerte Kuntschew in Verbindung mit der ablaufenden Verbrauchsfrist für vorrätige Impfstoffe in Bulgarien.

mehr aus dieser Rubrik…

Illegaler Goldabbau am Fluss Struma

Bei einer Polizeikontrolle am Fluss Struma beim Dorf Newestino im Raum Kjustendil wurde illegaler Goldabbau durch Waschen von Sand entdeckt. Es wurde ein Vorverfahren wegen illegalem Abbau von Bodenschätzen eingeleitet. Bei der Goldgewinnung kamen..

veröffentlicht am 24.09.21 um 15:33

2021 - ein gutes Jahr für Getreideproduzenten

Der im Jahr 2021 geerntete Weizen ist um 52 Prozent mehr als im Vorjahr, als die Getreideproduktion vor eine Reihe von Problemen gestellt war. Der Weizenertrag von 1.204.334 Hektar  hat 7,16 Millionen Tonnen erreicht. Der durchschnittliche Ertrag im..

veröffentlicht am 24.09.21 um 15:23
Bildungsministerium

Weniger Jugendliche wollen im Ausland studieren

Es werden immer weniger bulgarische Diplome für ein Auslandsstudium beglaubigt, teilte das Bildungsministerium mit. 1.536 Absolventen des vergangenen Schuljahres haben eine Apostille für die Sekundarstufe erhalten. insgesamt 2.652 wurden Dokumente..

veröffentlicht am 24.09.21 um 14:12