Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Im August neue Corona-Welle erwartet

Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew
Foto: BGNES

„Bis Ende Juli wird die Lage im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in Bulgarien ruhig bleiben, doch danach ist mit Veränderungen zu rechnen, da europaweit die Zahl der Fälle ansteigt. Im August ist in Bulgarien eine Erhöhung der Morbidität zu erwarten“, sagte Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew in einem Interview für das Bulgarische Nationale Fernsehen.

50 Millionen Euro seien von der Europäischen Union für PCR- und Schnell-Tests bereitgestellt worden, um den Grenzverkehr zu erleichtern. Bulgarien sei mit einbezogen, informierte Kuntschew und betonte, dass die Mediziner und Angestellten in Sozialeinrichtungen zu jenen Gruppen gezählt werden müssen, für die die Impfung Pflicht ist.

Einige Balkanländer haben bereits den Wunsch geäußert, Impfstoff-Schenkungen von Bulgarien entgegenzunehmen. Es würden auch Gespräche mit Bhutan laufen, äußerte Kuntschew in Verbindung mit der ablaufenden Verbrauchsfrist für vorrätige Impfstoffe in Bulgarien.

mehr aus dieser Rubrik…

Rumen Spezow

GERB fordert vom Präsidenten Absetzung des Finanzamtschefs

GERB wirft dem inzwischen ehemaligen Finanzminister Assen Wassilew vor, er habe verschwiegen, dass der von ihm ernannte Chef der Nationalen Einnahmeagentur vor dem Verkauf seiner Firma „Granex Trader“ an einen Bürger mit geringem Einkommen von..

veröffentlicht am 17.09.21 um 14:33

Straßenbauer bleiben in Protestbereitschaft

Eine Arbeitsgruppe wird sich mit der Lösung der Probleme Straßenbauunternehmen befassen. Das wurde auf einer Sitzung im Ministerrat mit der Leitung der Branchenkammer „Straßen“ beschlossen. Premier Stefan Janew hat die Schaffung einer..

veröffentlicht am 17.09.21 um 13:52

GERB-SDS laut Gallup-Umfrage erste politische Kraft

Wenn die Parlamentswahlen am 7. September stattfänden, würde die Koalition  GERB-SDS mit 22,5% der Stimmen laut einer Gallup-Umfrage erste politische Kraft sein. Nahezu gleiche Ergebnisse zeigen die BSP-16,1% der Stimmen, "Demokratisches..

veröffentlicht am 17.09.21 um 13:04