Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Epidemiologische Notlage bis 31. August verlängert

Foto: Archiv

Der epidemiologische Notstand wird zum 31. August dieses Jahres verlängert, beschloss der Ministerrat. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation über die Sterblichkeit infolge von Covid-19 liege unser Land derzeit an siebter Stelle.
Mit der ersten Impfdosis gegen das Coronavirus sind etwas mehr als 18% der Bulgaren geimpft. Nur etwa 16% der Bevölkerung haben eine vollständige Impfung. Diesen Werten nach belegt Bulgarien den letzten Platz in Bezug auf die Zahl der Geimpften unter den Ländern der Europäischen Union.




mehr aus dieser Rubrik…

Übergangsregierung mit sozialen Vorschlägen für 2022

Der Finanzminister Waleri Beltchew unterbreitete den Voraschlag, den Mindestlohn, das Mutterschaftsgeld und das Kindergeld zu erhöhen.  „Über 750.000 Menschen im Land erhalten einen Mindestlohn von 332 Euro im Monat, was äußerst unzureichend ist...

veröffentlicht am 01.12.21 um 14:09

Internationale Konferenz zur demografischen Nachhaltigkeit in Sofia

„Die demografische Entwicklung, die Globalisierung, die Digitalisierung und die rasante technologische Entwicklung“ seien der Kern der neuen Realität, sagte Präsident Rumen Radew bei der Eröffnung der internationalen Konferenz über demografische..

veröffentlicht am 01.12.21 um 13:19

Grigor Dimitrow unterstützt Gymnasium seiner Heimatstadt

Der beste bulgarische Tennisspieler Grigor Dimitrow hat hat dem Sprachgymnasium „Prof. Dr. Assen Slatarow “in Haskowo 15.000 Euro gespendet, bestätigte der Direktor des Gymnasiums Dejan Janew.  Mit dem Geld wurde ein Kabinett für Biologie und..

veröffentlicht am 01.12.21 um 11:45
Подкасти от БНР