Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für Freitag

Ponor-Gebirge
Foto: Archiv

Am Freitag, den 30. Juli, wird es sonnig und heiß bleiben. Am Nachmittag sind in Westbulgarien Wolkenbildungen zu erwarten; es wird jedoch nur in den Gebirgsregionen vereinzelt zu Regenschauern kommen. Die Lufttemperaturen werden erneut Höchstwerte zwischen 36°C und 41°C annehmen; in Sofia und Umgebung bis zu 38°C.

An der bulgarischen Schwarzmeerküste wird es sonnig sein; eine leichte bis mäßig starke Brise aus Richtung Nordost wird für etwas Abkühlung sorgen. Die Quecksilbersäule wird am Kap Schabla bis auf 31°C und in Burgas und Sosopol bis auf 33°C klettern. Wassertemperaturen des Schwarzen Meeres in Küstennähe bis 27°C. Es wird sich ein Seegang bis Stärke 2 einstellen. 

In den Gebirgen des Landes wird am Vormittag Sonnenschein vorherrschen, erst am Nachmittag werden Wolken aufziehen und es wird zu örtlichen Regenschauern und Gewittern kommen. Die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird etwa 32°C betragen und über 2.000 Metern um die 24°C. In den Gebirgs-Ferienorten Borowets und Pamporowo wird das Thermometer 31°C anzeigen. In Bansko, Smoljan und Dobrinischte werden die Höchsttemperaturen bis auf 35°C steigen.

In den darauffolgenden Tagen wird es sonnig und heiß bleiben, mit Lufttemperaturen bis 40°C, an der Schwarzmeerküste bis 34°C.

mehr aus dieser Rubrik…

Vorschlag zur Abschaffung des Kaufs bulgarischer Staatsbürgerschaft

Die Übergangsregierung schlägt vor, den Erwerb der bulgarischen Staatsbürgerschaft als Gegenleistung für Investitionen zu verbieten. Das sieht ein Entwurf zur Änderung des bulgarischen Staatsbürgerschaftsgesetzes vor. Geplant ist die Abschaffung..

veröffentlicht am 26.10.21 um 10:52
Bulgarische Akademie der Wissenschaften

BAN wählt vier neue Akademiemitglieder, darunter Bildungsminister Denkow

Der Rat der Akademiemitglieder hat vier neue Akademiemitglieder der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (BAN) gewählt. Unter ihnen ist Bildungsminister Nikolaj Denkow. Er wurde 1962 geboren und ist ein weltbekannter Chemiker. Laut dem..

veröffentlicht am 26.10.21 um 10:39

Gestrandetes Schiff mit gefährlicher Ladung vom bulgarischen Ufer abgeschleppt

Am 36. Tag nach dem Schiffbruch von „Vera SU“ in der Nähe des Reservats „Jajlata“ konnte das Schiff mit Hilfe von drei Schleppern erfolgreich abgeschleppt werden. Der Einsatz hat mehr als 7 Stunden gedauert. Das Schiff wurde in den Hafen von Warna..

veröffentlicht am 26.10.21 um 09:51