Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für Freitag

Ponor-Gebirge
Foto: Archiv

Am Freitag, den 30. Juli, wird es sonnig und heiß bleiben. Am Nachmittag sind in Westbulgarien Wolkenbildungen zu erwarten; es wird jedoch nur in den Gebirgsregionen vereinzelt zu Regenschauern kommen. Die Lufttemperaturen werden erneut Höchstwerte zwischen 36°C und 41°C annehmen; in Sofia und Umgebung bis zu 38°C.

An der bulgarischen Schwarzmeerküste wird es sonnig sein; eine leichte bis mäßig starke Brise aus Richtung Nordost wird für etwas Abkühlung sorgen. Die Quecksilbersäule wird am Kap Schabla bis auf 31°C und in Burgas und Sosopol bis auf 33°C klettern. Wassertemperaturen des Schwarzen Meeres in Küstennähe bis 27°C. Es wird sich ein Seegang bis Stärke 2 einstellen. 

In den Gebirgen des Landes wird am Vormittag Sonnenschein vorherrschen, erst am Nachmittag werden Wolken aufziehen und es wird zu örtlichen Regenschauern und Gewittern kommen. Die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird etwa 32°C betragen und über 2.000 Metern um die 24°C. In den Gebirgs-Ferienorten Borowets und Pamporowo wird das Thermometer 31°C anzeigen. In Bansko, Smoljan und Dobrinischte werden die Höchsttemperaturen bis auf 35°C steigen.

In den darauffolgenden Tagen wird es sonnig und heiß bleiben, mit Lufttemperaturen bis 40°C, an der Schwarzmeerküste bis 34°C.

mehr aus dieser Rubrik…

Krankenhausbetten in der Region Plowdiw werden knapp

In Plowdiw und der Region wurde heute ein starker Anstieg der Coronavirus-Infektionen registriert – 630 Personen gegenüber 538 gestern. Das belegen die Daten der Regionalen Gesundheitsinspektion. Die Krankenhäuser dort mahnen, dass die..

veröffentlicht am 27.10.21 um 15:42
Kiril Petkow

Kiril Petkow ist verfassungswidrig Minister geworden

Das Dekret von Präsident Rumen Radew vom 10. Mai zur Ernennung von Kiril Petkow zum Wirtschaftsminister in der ersten Übergangsregierung von Stefan Janew ist verfassungswidrig. Petkow hatte damals eine doppelte Staatsbürgerschaft, hat das..

aktualisiert am 27.10.21 um 15:00

Präsident traf mit Delegation nordmazedonischer Bulgaren zusammen

Präsident Rumen Radew hat eine Delegation der bulgarischen Gemeinschaft in Nordmazedonien empfangen. Das Staatsoberhaupt bezeichnete die Erwartung, dass ein reguläres Parlament und eine Regierung in Bulgarien die EU-Mitgliedschaft Nordmazedoniens..

veröffentlicht am 27.10.21 um 13:59