Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ermittlung gegen israelische Finanzbetrüger

Foto: Archiv

Die bulgarische Staatsanwaltschaft ermittelt auf Anfrage aus Israel gegen eine organisierte kriminelle Vereinigung wegen Anlagebetrugs, Cyberkriminalität und Geldwäsche. Die Gruppe soll Investoren aus verschiedenen Kontinenten auf eine profitable Online-Investitionsplattform gelockt, ihr Geld aber auf die Konten von Finanzbetrügern überwiesen haben.

Im Laufe der Ermittlungen wurden Räumlichkeiten in der Studentenstadt in Sofia durchsucht undDokumente, Computer, Flash-Laufwerke und Telefone, die von der Gruppe verwendet wurden, beschlagnahmt. Verhört wurden 7 Personen, zwei davon Ausländer.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien wurde Mitglied des UNESCO-Welterbekomitees

Auf der Tagung der Generalversammlung der Vertragsstaaten der Welterbekonvention, die derzeit in Paris stattfindet, wurde Bulgarien zum Mitglied des UNESCO-Welterbekomitees gewählt. Es ist das renommierteste Gremium der UNESCO, an dem 21 Länder..

veröffentlicht am 25.11.21 um 19:06

Menschliches Versagen als vermutliche Ursache für Busunglück auf Autobahn Struma

Die Ermittler schließen bei dem schweren Busunglück auf der Autobahn Struma, bei dem 44 nordmazedonische Bürger ums Leben kamen, die Version für einen Terroranschlag aus. Führende Versionen sind menschliches Versagen und der Zustand der Fahrbahn, sagte..

aktualisiert am 25.11.21 um 18:54

4 Prozent der Bulgaren akzeptieren körperliche Gewalt gegen Frauen

Über 90 Prozent der bulgarischen Bürger unterstützen die Gleichstellung von Männern und Frauen und halten Gewalt gegen Frauen für inakzeptabel – egal ob verbale, körperliche oder emotionale Misshandlungen. Das geht aus einer Umfrage über die..

veröffentlicht am 25.11.21 um 18:48