Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Sonderzug "Connection with Europe" hält in Sofia und Russe

Foto: Archiv

Zwei bulgarische Städte liegen auf der Strecke des Sonderzuges "Connection with Europe". Er wird eine fünfwöchige Tour durch den Alten Kontinent unternehmen, die am 2. September am Bahnhof von Lissabon begonnen hat. Zwischenstation ist Ljubljana, Endstation Paris.

Der Sonderzug soll eine symbolische Verbindung zwischen der portugiesischen, slowenischen und der französischen EU-Ratspräsidentschaft herstellen.

Die Strecke umfasst Haltestellen in über 100 europäischen Städten, darunter in der bulgarischen Hauptstadt Sofia und in der Donaustadt Russe. Entlang der Route sind verschiedene Veranstaltungen geplant. Eisenbahnbegeisterte können die während der Reise stattfindenden Debatten und Diskussionen über die EU-Infrastrukturpolitik und die Rolle des transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V) live auf der Website der Initiative verfolgen, teilte die Europäische Kommission mit. Anlass ist das Europäische Jahr des Eisenbahnverkehrs 2021.

Zusammengestellt: Elena Karkalanowa

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Junge Menschen in Bulgarien suchen nach Online-Informationen wie sie gesund bleiben und nicht, wie sie sich selbst heilen können

Die neuen Technologien sind seit Jahren fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. Die Pandemie hat die digitale Transformation aller Branchen intensiviert, damit sie weiterhin funktionieren können. „Covid-19 hat zu einer schnelleren..

veröffentlicht am 17.11.21 um 14:51

Das Votum im Ausland – Mobilisierung und Enttäuschung über die Alternativen zum Status Quo

Die dritten Parlamentswahlen in Bulgarien in diesem Jahr gehören bereits der Geschichte an. Sie haben sich von den anderen unterschieden, weil sie diesmal mit den Präsidentschaftswahlen zusammengefallen sind. Und während das Ergebnis der regulären..

veröffentlicht am 16.11.21 um 14:07
Nedeltscho Michajlow

Politologe Nedeltscho Michajlow: Unsicherheit der Bulgaren erklärt Wahlergebnisse

„Es waren präzedenzlose dritte Parlamentswahlen, die zusammen mit den Präsidentschaftswahlen in einer beispiellosen Situation einer globalen Pandemie mit all den daraus resultierenden Krisen durchgeführt wurden, die das Gefühl der Unsicherheit der..

veröffentlicht am 16.11.21 um 11:43