Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

150 Radfahrer aus Bulgarien und Rumänien haben die Radroute Donau-Ultra zurückgelegt

Foto: dunavultra.com

In der letzten Woche haben 150 Radfahrer aus Bulgarien und Rumänien die Radroute Donau-Ultra zurückgelegt. Die Route erstreckt sich von Widin über 110 Städte und Ortschaften. In diesem Jahr haben 40 Radsportler aus dem benachbarten Rumänien am traditionellen Radmarathon teilgenommen. Die am besten vorbereiteten Teilnehmer hatten sich zum Ziel gesetzt, die 700-Kilometer-Distanz in weniger als 48 Stunden zu bewältigen. Die Hauptgruppen legten die Strecke, wie im Zeitplan vorgesehen, in 5 bzw. 10 Kalendertagen zurück.

Die Donaugemeinden haben ihre Anstrengungen mobilisiert, um die Region als besonders geeignet für Naturerlebnisse, Sport- und Kulturrouten bekannt zu machen. An verschiedenen Orten wurden eigens dafür angefertigte Fahnen mit den Namen der Siedlungen gehisst, deren Fotos die Radfahrer in den sozialen Netzwerken geteilt haben.  Dank des Einsatzes aller Partner wurden über 8000 Fotos unserer malerischen Donaustädte und -dörfer in den sozialen Netzwerken geteilt.

Teilnehmer und Veranstalter sind sich einig, dass die Route Donau-Ultra in diesem Jahr ihre Position als bester Radweg Bulgariens gefestigt hat. Es sind alle Voraussetzungen gegeben, dass  sie sich als beliebtesten Radweg auf dem Balkan etabliert.


Zusammengestellt: Weneta Nikolowa

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Dimitar Berbatow

Fußballkrieg in Bulgarien geht weiter

Dimitar Berbatow wurde von der Polizei verhört und hat die Hinweise der Fußballvereine gegen den Bulgarischen Fußballverband (BSF) bestätigt, die am alternativen BSF-Kongress teilgenommen und eine neue Führung gewählt haben. Berbatow sagte..

aktualisiert am 28.03.22 um 12:56

Stoew-Schwestern qualifizieren sich für Viertelfinale im Super-300-Badmintonturnier

Die zweifachen Europameisterinnen Gabriela Stoewa und Stefani Stoewa qualifizierten sich für das Viertelfinale des Super-300-Badmintonturniers in Basel (Schweiz) mit einem Preisgeld von 180.000 US-Dollar. Die Bulgarinnen besiegten mit Leichtigkeit..

veröffentlicht am 24.03.22 um 15:17

Vertreter von 82 Fußballclubs halten alternativen Kongress ab

In Sofia findet ein alternativer Kongress des Bulgarischen Fußballverbandes (BFS) statt. Eine Wahlversammlung des Verbandes war für den 18. März im Nationalen Kulturpalast vorgesehen, wurde aber von der Führung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten..

veröffentlicht am 18.03.22 um 13:40