Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

„Wir setzen die Veränderung fort“ verbündet sich für die Wahlen mit kleineren Formationen

Kiril Petkow
Foto: BGNES

Die neue Formation „Wir setzen die Veränderung fort“ hat mit den Parteien „Volt“ und „Europäischer Mittelstand“ einen Koalitionsvertrag zur gemeinsamen Teilnahme an den Parlamentswahlen am 14. November unterzeichnet, teilten deren Gründer mit. "Wir werden keine gemeinsamen Listen mit den Koalitionen „Demokratisches Bulgarien“ und „Erhebe dich BG! Wir kommen!“ haben, weil wir zentristisch orientiert sind", sagte der Co-Vorsitzende der Formation Kiril Petkow gegenüber dem Fernsehsender Nova TV.
Das Kernkraftwerk „Belene“ solle nicht gebaut und es sei unvermeidlich, dass die Kohlekraftwerke geschlossen werden müssen, aber das sollte so weit wie möglich verschoben werden, kommentierte Petkow die Probleme im Energiesektor. Er forderte einen schnellen Wechsel der Chefs der Energiekonzerne, weil sie Teil des Problems mit den Strom- und Gaspreisen seien.


mehr aus dieser Rubrik…

Präsenz-Unterricht ab 6. Dezember für alle Schüler

Ab dem 6. Dezember sollen alle Schüler der 1. bis 12. Klasse zum Präsenzunterricht übergehen und ein Mal pro Woche getestet werden, gab der Gesundheitsminister Stojtscho Kazarow bekannt. Die Experten seien der Ansicht, dass es ausreiche, die Schüler..

veröffentlicht am 02.12.21 um 14:37

13 Migranten aus Afghanistan festgenommen

Während eines Sondereinsatzes der Polizei des Bezirks Schumen wurden 13 Männer festgenommen, die die bulgarische Staatsgrenze illegal passiert haben, teilte das Pressezentrum der Regionaldirektion des Innenministeriums mit. Sechs von ihnen..

veröffentlicht am 02.12.21 um 14:18
Swetlan Stoew (l.) auf dem OSZE-Treffen in Stockholm

Außenminister Stoew: Ungelöste Konflikte in der OSZE-Region sind eine ernsthafte Herausforderung

Die Außenminister der 57 OSZE-Teilnehmerstaaten, darunter der bulgarische Außenminister Swetlan Stoew, erörterten die Möglichkeiten der Konfliktlösung und die Umsetzung des umfassenden Sicherheitskonzepts in den drei Wirkungsbereichen der OSZE...

veröffentlicht am 02.12.21 um 12:49
Подкасти от БНР