Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Reale Ergebnisse im Dialog mit Bulgarien werden europäische Integration Nordmazedoniens beschleunigen

Foto: president.bg

Die Fortschritte im Prozess der europäischen Integration der westlichen Balkanländer standen im Mittelpunkt des Treffens zwischen dem bulgarischen Präsidenten Rumen Radew und dem EU-Nachbarschafts- und Erweiterungskommissar Oliver Varhelyi in Sofia. An dem Gespräch nahm auch der Außenminister Swetlan Stoew teil.  

Radew sagte, dass Bulgarien von den EU-Institutionen wirksame Maßnahmen erwarte, um die Werte der Demokratie und die Achtung der Menschenrechte in Nordmazedonien zu festigen. Der Präsident betonte, dass 120.000 bulgarische Bürger in Nordmazedonien auch EU-Bürger sind und dass unser Land mit der Unterstützung der europäischen Institutionen rechne, damit ihre Rechte wirksam gewahrt werden, ließ die Pressestelle der Präsidentschaft verlauten.

 

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgaren reisen mehr ins Ausland; mehr Ausländer kommen zu Besuch

Im Oktober dieses Jahres stiegen die Auslandsreisen der Bulgaren trotz der Coronavirus-Pandemie um 5,4 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres, belegt eine Studie des Nationalen Statistikamts. Damit haben fast 519.700 Bürger..

veröffentlicht am 29.11.21 um 13:57
Christo Krastew

Prüfung der Staatsbürgerschaf von Kyrill Petkow fortgesetzt

Die Sonderstaatsanwaltschaft verlängerte die Frist zur Überprüfung der Staatsbürgerschaft von Kyrill Petkow bis Mitte Dezember, bevor sie eine Entscheidung darüber trifft, ob der ehemalige Premier der Übergangsregierung und wahrscheinlich..

veröffentlicht am 29.11.21 um 12:33

Ticket für Skilift in Bansko um 10-15% teurer

Der Ticketpreis für den Skilift in einem der beliebtesten bulgarischen Wintersportzentren – Bansko, wird um 10 bis 15 Prozent erhöht, teilte der Direktor des Skigebiets Iwan Obrejkow gegenüber Radio Blagoewgrad mit. Die Erhöhung erfolgte aufgrund..

veröffentlicht am 29.11.21 um 12:19