Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Rumen Radew: Unsere Vorfahren haben entschieden, ihr Schicksal aus freie Menschen gemeinsam zu gestalten

Rumen Radew
Foto: BGNES

Weliko Tarnowo ist heute Zentrum der Feierlichkeiten zum 113. Jahrestag seit der Erklärung der Unabhängigkeit Bulgariens. Zum Auftakt der Festlichkeiten zelebrierte der Metropolit Gregor von Weliko Tarnowo in der Kirche „Heilige vierzig Märtyrer“ eine feierliche Liturgie. Das Hissen der bulgarischen Nationalflagge fand in der Festung „Zarewez“ statt. Den Feierlichkeiten in der alten Reichshauptstadt Bulgariens wohnten Präsident Rumen Radew und Premier Stefan Janew bei.
„Am heutigen Tag sollten wir uns daran erinnern, dass unsere Vorfahren entschieden haben, ihr Schicksal und ihre Zukunft als freie und unabhängige Menschen gemeinsam zu gestalten. Es ist unsere Pflicht, diesen heiligen Bund zu wahren und zu ehren“, sagte der Präsident in seiner Ansprache und gratulierte den Bulgaren anlässlich des Feiertags.


mehr aus dieser Rubrik…

Schelju Schelew

Vor 30 Jahren hat Bulgarien als erstes Mazedonien als unabhängigen Staat anerkannt

Am 8. September 1991 wurde die friedliche Trennung Mazedoniens von Jugoslawien formalisiert. Das geschah nach einem Referendum, bei dem die Mehrheit der Bürger der Republik für einen unabhängigen Staat votiert hat. Am 15. Januar 1992 hat Bulgarien als..

veröffentlicht am 15.01.22 um 08:30

Wettervorhersage für das Wochenende

In der Nacht zum Samstag werden die Lufttemperaturen auf Werte zwischen -4°C und +1°C absinken; in Sofia und Umgebung um den Gefrierpunkt. Am Tage wird eine wechselhafte Bewölkung vorherrschen. In den höheren Lagen sind schwache Schneefälle..

veröffentlicht am 14.01.22 um 19:45
Kiril Petkow

Premier spricht mit Protestlern von „Wasraschdane“

Premier Kiril Petkow hat sich mit Vertretern der Partei „Wasraschdane“ getroffen, hat BNR in Erfahrung gebracht. Unter ihnen waren die stellvertretenden Vorsitzenden der Partei – Zontscho Ganew und Anwalt Petar Petrow sowie Dozent Atanas Mangarow in..

aktualisiert am 14.01.22 um 19:17
Подкасти от БНР