Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Olga Borissowa ist von uns gegangen

Olga Borissowa
Foto: Boschidar Ljubenow

Die große bulgarische Volkssängerin Olga Borissowa ist im Alter von 80 Jahren gestorben, teilten ihre Kollegen aus der Formation „Swetoglas“ mit.

„Olga Borissowa ging mit dem Streben nach erhabenen und reinen Ideen durchs Leben und verwandelte sie für viele Menschen in Licht, Mission und Inspiration“, lautet ein Facebook-Post.

Olga Borissowa sang im Laufe von Jahrzehnten im weltberühmten Chor „Das Mysterium der bulgarischen Stimmen“. 1991 hat der Chor einen Grammy erhalten und 1994 wurde ihr Name in die in London veröffentlichte „World Encyclopedia of Music“ aufgenommen. Im August dieses Jahres wurde Olga Borissowa die Ehrennadel des Präsidenten der Republik Bulgarien Rumen Radew verliehen – für ihren bedeutenden Beitrag zur Erhaltung, Entwicklung und Förderung der bulgarischen Volkskunst.

„Ich verneige mich vor der Schöpferkraft unseres Volkes“, sagte Olga Borissowa in ihrem letzten Interview für Radio Bulgarien von Ende Juni 2021.

Möge sie in Frieden ruhen!

mehr aus dieser Rubrik…

Geschäftswelt besorgt über PCR-Test-Anforderung

Hotel- und Gaststättenbesitzer aus Sandanski werden protestieren, wenn die Entscheidung des Gesundheitsministeriums für einen obligatorischen PCR-Test bei der Einreise aus Griechenland nach Bulgarien nicht widerrufen wird. Der örtliche..

veröffentlicht am 26.11.21 um 13:06

Flughafen Russe wird für Flüge geöffnet

Der Flughafen in der Donaustadt Russe wird ab Ende Februar 2022 zivile Flüge tätigen. Wir arbeiten derzeit daran, den Flughafen für Flüge zu lizenzieren. Das gab Wirtschaftsministerin Daniela Wesiewa in einem Interview für das Bulgarische Nationale..

veröffentlicht am 26.11.21 um 12:54
Nikolaj Denkow

Verschiebung des Schuljahresbeginns erneut im Gespräch

Es laufen Verhandlungen mit den Sozialpartnern, dass das Schuljahr nicht am 15. September beginnt, sondern am ersten Montag im September. Das gab Bildungsminister Nikolaj Denkow bekannt. Die Verlegung des ersten Schultages sei gerade in der..

veröffentlicht am 26.11.21 um 11:49