Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Donauschifffahrt wegen niedrigen Wasserstands blockiert

Foto: Archiv BGNES

Der niedrige Wasserpegel der Donau behindert die Schifffahrt im bulgarischen Abschnitt des Flusses. Bei Belene würden zahlreiche Schiffe festsitzen. Der Leiter der Direktion für die „Flussaufsicht – Russe“ Kapitän Iwan Schekow informierte, dass sich in dem 15 Kilometer langen Abschnitt des Flusses bei der Insel Persin 22 Schiffe und etwa 50 Frachtkähne befänden. Die Wasserfahrzeuge hätten einen Mindesttiefgang von 1,8 Metern, der Flusspegel liege jedoch niedriger. Aus diesem Grund müssen die Kapitäne der Schiffe entweder auf bessere Fahrbedingungen warten oder einen Teil der Güter umladen, um den Tiefgang der Schiffe zu verringern, erklärte Schekow. Der Stau um Belene behindere auch die Kreuzfahrtschiffe, teilte der BNR-Regionalsender Widin mit.

mehr aus dieser Rubrik…

Retro-Tauchen am Nikolaustag in Burgas

Attraktive Vorführungen des Retro-Tauchens finden am 6. Dezember, dem Nikolaustag,  an der Brücke in Burgas  statt. Die Veranstaltung, die eine Initiative des Vereins „Freunde des Meeres - Burgas“ ist, beginnt um 11.30 Uhr. Es kommt ein..

veröffentlicht am 04.12.21 um 08:30
Schterjo Noscharow

Anhebung des Mindestlohns erhöht die Arbeitslosigkeit

Im Haushaltsentwurf für 2022 schlägt die Übergangsregierung einen Mindestlohn von 710 Lewa (363 Euro) vor. „Momentan haben wir keinen klaren Mechanismus zur Festsetzung des Mindestlohns. Er wird administrativ und in hohem Maße nach unklaren Kriterien..

veröffentlicht am 03.12.21 um 19:46

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 4. November, wird es im ganzen Land regnen ; intensive Regenfälle sind vor allem in Südostbulgarien zu erwarten. Erst am Nachmittag und spätestens im Osten des Landes ist mit einem Rückgang der Schauertätigkeit zu rechnen. Es..

veröffentlicht am 03.12.21 um 19:45
Подкасти от БНР