Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Literarische Routen auf den Spuren berühmter Künstler erzählen kuriose Geschichten aus ihrem Leben

Foto: literarywalks.org

Bewegende Geschichten aus dem Leben berühmter bulgarischer Künstler können die Einwohner Sofias und ihre Gäste hören, wenn sie auf einem der Rundgänge in der Stadt stoßen, die unter dem Namen "Herbstliteraturrouten" laufen. Für die Teilnahme ist keine Voranmeldung erforderlich.

Für die jüngsten Literaturliebhaber haben die Organisatoren am 23. September etwas Besonderes vorbereitet. Die Schriftstellerin Mila Janewa-Tabakowa hat die Kinder in die Welt der Illustrationen und Bilder entführt und ihnen die Feinheiten dieses Berufs gezeigt.

Das Leben und Schaffen von Sirak Skitnik, der übrigens auch der erste Intendant des BNR war, ist das Thema des Spaziergangs auf seinen Spuren am 29. September.

Am 5. Oktober können Kunstliebhaber und Wissbegierige interessante Geschichten aus der Vergangenheit des Stadtteils Lozenez hören, in dem der Schriftsteller Pawel Wezhinow, der Maler Wladimir Dimitrow, der Meister sowie andere bemerkenswerte Künstler gelebt haben.

Redaktion: Joan Kolev

Übersetzung: Georgetta Janewa

mehr aus dieser Rubrik…

„Hier bist du“ präsentiert Bulgarien auf der Biennale in Venedig

Bulgarien wird sich mit dem Projekt "Hier bist du" des Künstlers Michail Michajlow und der Kuratorin Irina Batkowa an der Biennale in Venedig beteiligen. Dafür hatten sich 17 weitere Kandidaten beworben. Bulgarien nimmt zum 10. Mal an der..

veröffentlicht am 12.01.22 um 10:02

Bulgarische Künstler fordern Passanten an der Brücke der Künste in Paris mit zwei Meter hohen transparenten Sphäre heraus

Vom 28. Dezember 2021 bis zum 14. Januar 2022 stellt das Bulgarische Kulturinstitut in Paris das Projekt „Persönliche Grenzen“ („Personal Boundaries“) der bildenden Künstler Jalmur und Julian Stankulow vor. Die beiden Künstler haben ihr Experiment..

veröffentlicht am 08.01.22 um 14:35

Nach 47 Jahren geht ein bulgarisches Gemälde in die Vatikanischen Museen

Am Tag des heiligen Johannes am 7. Januar, zeigt die hauptstädtische Galerie „Rakursi“ Ivan Vukadinovs Gemälde „In Angedenken der Helden“. Anlass der Ausstellung ist das erneute Interesse der Vatikanischen Museen, dieses Gemälde zu erwerben. Das..

veröffentlicht am 07.01.22 um 09:40
Подкасти от БНР