Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Keine Nachfrage nach Studienkretiten

Foto: Archiv

In 11 Jahren habe der Staat weniger als die Hälfte der garantierten Kredite für Studenten wiederbekommen. 
„Trotz der für 2021 bereitgestellten 20 Millionen Euro schrecken die hohen Zinsen von 7% die Studenten ab“, sagte in einem Interview für den BNR Alexander Usunow von der Studentenvertretung. In den 11 Jahren, in denen solche Kredite vergeben wurden, haben nur 1.274 Studenten ein Darlehen beantragt.
Nach Ansicht des Experten von der Seite "Mein Geld", Iwan Stojkow, sei es unwahrscheinlich, dass die Zinsen gesenkt werden, weil das Risiko für die kreditierten Studenten bestehe, nach dem Abschluss keinen gut bezahlten Job zu finden.

mehr aus dieser Rubrik…

Sondierungsgespräche zur Regierungsbildung werden fortgesetzt

In der Präsidentschaft werden die politischen Konsultationen mit den in der 47. Volksversammlung vertretenen Parlamentsfraktionen fortgesetzt, bevor der Präsident Rumen Radew das erste Mandat zur Regierungsbildung übergibt.  Zu ersten Gesprächen..

veröffentlicht am 07.12.21 um 09:58

Europäischen Staatsanwaltschaft fordert zusätzliche Informationen

Die EU-Chefanklägerin Laura Cövesi hat zusätzliche Informationen zu zwei der delegierten Staatsanwälte aus Bulgarien angefordert. Ein solches Verfahren werde notwendig, wenn die Angaben in den Lebensläufen oder Motivationsbriefen unklar oder nicht..

veröffentlicht am 07.12.21 um 09:27

2.426 neue Covid-19-Fälle

2.426 neue Covid-19-Fälle wurden in den letzten 24 Stunden registriert. 81% der infizierten Personen sind nicht geimpft. Positiv sind 7% der durchgeführten 35.004 Tests, weist das Informationsportal coronavirus.bg aus. Die registrierten aktiv..

veröffentlicht am 07.12.21 um 08:53
Подкасти от БНР