Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

GERB-SDS führt bei Gallup-Umfrage vor "Wir setzen die Veränderung fort"

Foto: gallup-international.bg

Bei einer Telefonumfrage der Meinungsforschungsagentur „Gallup International Balkan“, durchgeführt im Zeitraum 21.-26. September, ergab sich folgendes Bild: 
GERB-SDS führt mit 21,4% der Stimmen, gefolgt von „Wir setzen die Veränderung fort“ mit 15,2%. An dritter Stelle rangiert die BSP mit 13,4% der Stimmen. „Es gibt ein solches Volk (ITN) würde 12,3% der Stimmen bekommen, Demokratisches Bulgarien - 12,1%, DPS - 11,4%; „Erhebe dich, Bulgarien! Wir kommen“ - 4,1%, „Wasrazhdane - 3,3%; WMRO - 2,2%; andere Parteien - 4,6%.
Die neue Partei „Wir setzen die Veränderung fort“ gewinnt schnell an Zuspruch unter den Wählern, die sonst für „Demokratisches Bulgarien“, ITN, GERB oder die BSP stimmen würden. 
Die Umfrage stelle eine Momentaufnahme dar. In den verbleibenden eineinhalb Monaten der Wahlkampagne werden sich die  Tendenzen besser abzeichnen, kommentierte „Gallup International Balkan“.

mehr aus dieser Rubrik…

Gastronomie boykottiert epidemische Maßnahmen

Die groß angelegten gemeinsamen Kontrollen von fünf staatlichen Institutionen haben am ersten Tag der Einführung von neuen Beschränkungsmaßnahmen , die eine verkürzte Arbeitszeit der Gastronomie und Reduzierung der Kapazitäten vorsehen, festgestellt,..

veröffentlicht am 28.01.22 um 18:32

Bulgarische Landwirtschaft wendet erfolgreich moderne Technologien an

Beim Anbau von Getreide und Industriekulturen in Bulgarien werden zunehmend erfolgreich Technologien zur Aufnahme von Kohlenstoff in den Boden eingesetzt. Laut dem stellvertretenden Landwirtschaftsminister Momchil Nekow, der am Welternährungs- und..

veröffentlicht am 28.01.22 um 18:21

Eröffnung der ersten U-Bahn-Linie in Sofia vor 24 Jahren

Die Sofioter Metro feiert 24 Jahre seit der Inbetriebnahme ihres ersten Abschnitts mit fünf Stationen. Der erste Zug der städtischen U-Bahn startete am 28. Januar 1998 auf einer Strecke mit einer Länge von 6,4 km. Der Bau der ersten fünf U-Bahnhöfe..

veröffentlicht am 28.01.22 um 17:07
Подкасти от БНР