Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Regulierung der EU-Mittel für Werbung in den Medien verlangt

Radan Kanew
Foto: BGNES

„Die Finanzierung der Medien durch operationelle EU-Programme muss gestoppt werden. Diese sollten direkt bei der Europäischen Kommission beantragt werden“, schlug der Europaabgeordnete Radan Kanew bei der Präsentation eines Berichts in Brüssel vor, der mit „Die unsichtbare Hand der Zensur auf dem Balkan“ betitelt ist.

„Operationelle Programme stehen unter der Kontrolle der Exekutive und es ist mehr als offensichtlich, dass auf diese Weise politischer Einfluss in den Medien erkauft wird“, meinte Kanew gegenüber dem BNR. „Die Verträge, die sowohl die staatlichen als auch die kommunalen Behörden innerhalb der EU-Fonds mit den Medien über Werbung schließen, enthalten eine Klausel für eine positive Berichterstattung. Aus einem solchen Grund war Sebastian Kurz in Österreich erst vor wenigen Tagen zurückgetreten; in Bulgarien ist das dahingegen eine weit verbreitete Praxis“, betonte der Europaabgeordnete.

mehr aus dieser Rubrik…

Prof. Iwa Christowa

Omikron und Grippe reichen sich die Hand

„Man kann begründet annehmen, dass die Omikron-Variante im Land dominiert. Omikron wurde bei 40 Prozent der Proben nachgewiesen“, sagte die Direktorin des Zentrums für Infektions- und Parasitenerkrankungen Prof. Iwa Christowa gegenüber dem..

veröffentlicht am 14.01.22 um 10:21

Corona-Tagesstatistik: über 7.000 Neuinfektionen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 39.590 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 7.034 neue Covid-19-Fälle registriert, die 17,77 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über..

veröffentlicht am 14.01.22 um 08:50

Bango Wassil - das Neujahrsfest der Roma

Die meisten Roma-Gruppen in Bulgarien feiern heute nach dem Julianischen Kalender den Tag des Heiligen Basilius, auch als Bango Wassil , der hinkende Wassil oder das Neujahrsfest der Roma bekannt. Die Feierlichkeiten dauern drei Tage und werden in..

veröffentlicht am 14.01.22 um 07:15
Подкасти от БНР