Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Die Balkanforelle – eine bedrohte Art mit gezielter Zuchtkampagne

Foto: Archiv

In einem 10 Kilometer langen Flussabschnitt, einem Nebenfluss des Iskar, wurden im Rahmen der diesjährigen Ausgabe einer breitangelegten Initiative 10.000 junge Forellen ausgesetzt.

Die Balkanforelle gehört zu den am stärksten gefährdeten Fischarten. Aus diesem Grund hat sich ein internationales Handelsunternehmen das langfristige Ziel gesetzt, mit eigenen Mitteln den Forellenbestand in den Flüssen unseres Landes zu erhöhen.

In den 8 Jahren, in denen die Initiative bisher läuft, wurden 390.000 Exemplare dieser Fischart ausgesetzt und damit zum Erhalt der Biovielfalt in mehr als 30 Flüssen des Landes beigetragen.

Zusammengestellt: Gergana Mantschewa

Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Neugeborene werden häufig nach Herrschern benannt

Die beliebtesten Namen für Neugeborene für 2021 sind Alexander und Viktoria , informierte das nationale Statistikamt.  Neben traditionelle Namen für Jungen wie Georgi, Dimitar, Iwan und Kalojan überwiegen die für Bulgarien untypische Namen wie..

veröffentlicht am 05.01.22 um 13:49

Die Renten steigen, die Preise aber auch

Der letzte Monat des vergangenen Jahres war ein guter Monat für die zwei Millionen Rentner in Bulgarien. Zu Weihnachten wurden ihre Renten neu berechnet. Vor der Änderung galt ein Prozentsatz von 1,2 pro Versicherungsjahr, der auf 1,35% pro..

veröffentlicht am 04.01.22 um 15:22

Es ist an der Zeit, unsere Kreativität zu genießen

Kaum sind wir geboren, beginnen wir zu spielen. Als Kinder schlüpfen wir in die Rolle von Eltern, bauen Häuser, Straßen, Brücken, schaffen imaginäre Gemeinschaften und Räume. So lernen wir nicht nur die Welt kennen, sondern tragen zu unserer eigenen..

veröffentlicht am 01.01.22 um 11:30
Подкасти от БНР