Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Missbrauch mit Zuschüssen für Schülererholung aufgedeckt

Foto: BNR Warna

Millionen seien für fiktive Ferienreisen für Schüler ausgegeben worden, teilte das Bildungsministerium mit. Für fast 4 Millionen Euro, die das Ministerium dem staatlichen Unternehmen „Schülererholung und Sport“ für einen Zeitraum von 2 Jahren gezahlt hat, würden keine Unterlagen oder Registrierungen von Schülern in den Erholungsheimen des Unternehmens vorliegen.

Seine Leitung, deren Prinzipal der Bildungsminister ist, kann fast 293.000 Übernachtungen nicht nachweisen, für die es Zuschüsse vom Ministerium erhalten hat. Der Minister für Bildung und Wissenschaft der Übergangsregierung Nikolai Denkow kündigte an, sich an die Generalstaatsanwaltschaft und die Agentur für staatliche Finanzkontrolle zu wenden, weil der begründete Verdacht auf Missbrauch in besonders großem Umfang vorliegen würde.


mehr aus dieser Rubrik…

200 Anmerkungen zum bulgarischen Wiederaufbauplan im Bereich Landwirtschaft

Die Europäische Kommission habe festgestellt, dass der bulgarische Plan für Wiederaufbau und Nachhaltigkeit die Probleme des Landes aufzeige und ein ausgewogenes Maßnahmenpaket zu ihrer Bewältigung im Agrarsektor und den ländlichen Gebiete enthalte...

veröffentlicht am 26.05.22 um 14:57

Human Rights Watch mit schweren Anschuldigungen gegen bulgarische Grenzbeamte

Afghanische Flüchtlinge, die versuchen, nach Bulgarien zu gelangen, werden von bulgarischen Grenzsoldaten geschlagen und beraubt, behauptet die Organisation Human Rights Watch in einem Sonderbericht über die nach dem Völkerrecht illegalen Rückführung von..

veröffentlicht am 26.05.22 um 14:25

Bulgarien will Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien vertiefen

Saudi-Arabien ist einer der wichtigsten Partner Bulgariens im Nahen Osten, versicherte die bulgarische Außenministerin Theodora Gentschowska in einem Gespräch mit dem Außenminister des Königreichs, Prinz Faisal bin Farhan al-Saud, der sich zu einem..

veröffentlicht am 26.05.22 um 13:35