Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Studenten fordern Übergangsfrist für Einführung eines grünen Zertifikats

Foto: BGNES

Die Einführung eines „grünen Zertifikats“ ab dem 21. Oktober als Voraussetzung für einen Präsenzunterricht an den Hochschulen und Universitäten sei laut Landesvertretung der Studentenräte eine übereilte Maßnahme. Diese Meinung äußerten Vertreter der Studentenräte in einem Interview für den BNR. Ihrer Ansicht nach wäre es angebracht, eine einmonatige Übergangsfrist zu setzen, in der Studenten, Lehrer und andere Angestellte der Hochschuleinrichtungen geimpft werden und das entsprechendes Dokument erhalten können. „Angesichts der sehr niedrigen Impfraten in Bulgarien müssten die meisten Hochschulen und Universitäten ab morgen zu einer Online-Ausbildung übergehen“, sagte Daniel Paruschew, Vorsitzender der Studentenräte. Ihm zufolge sollten Studierende das Recht auf Präsenzunterricht haben; ein Antikörper-Nachweis sollte ausreichen.


mehr aus dieser Rubrik…

Premierminister begrüßt Präsidentenrede im Parlament

„Wenn die Mafia keine Kontrolle über den Staat hat, wenn die Innovationen im Fokus stehen, wenn wir international eine führende Position einnehmen und ein berechenbarer Partner sind – das alles sind Dinge, über die wir alle einig sein müssten, die..

veröffentlicht am 19.01.22 um 12:34

Präsident Rumen Radew und Vizepräsidentin Ilijana Jotowa vereidigt

Staatspräsident Rumen Radew und Vizepräsidentin Ilijana Jotova schworen bei ihrer Vereidigung im Parlament, dass sie sich während ihrer zweiten Amtszeit an die Verfassung und die Gesetze des Landes halten und sich bei all ihren Handlungen von..

veröffentlicht am 19.01.22 um 10:30

Corona-Fälle an Schulen verzehnfacht

Im letzten Monat hat sich in den Schulen des Landes die Zahl der positiven Tests auf Coronavirus fast verzehnfacht, informierte Bildungsminister Nikolai Denkow in einem Interview für den Fernsehsender Nova TV. Derzeit befänden sich 3,6 Prozent der..

veröffentlicht am 19.01.22 um 09:54
Подкасти от БНР