Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

BNB bietet Investoren 250 Millionen Euro Staatsanleihen

Nationalbank
Foto: Ani Petrowa

In einer Aktion bietet die Bulgarische Nationalbank (BNB) 250 Millionen Euro neue Staatsschulden zum Kauf an. Werden alle 10-jährigen Anleihen verkauft, beträgt die Neuverschuldung ab Anfang 2021 1,15 Milliarden Euro. Die BNB rechnet damit, dass der Zinssatz für die Verbindlichkeiten null beträgt, die Investoren erwarten jedoch höhere Renditen.

Der Staatshaushalt erlaubt dem Land, im Jahr über bis zu 2,25 Milliarden Euro an Neuverschuldung aufzunehmen. Diese Obergrenze wurde bei der Aktualisierung des Budgets nicht geändert. Die Übergangsregierung nimmt Schulden auf, um das erwartete Haushaltsdefizit zu decken und Mittel für die im März 2022 anstehende Fälligkeit einer Auslandsanleihe in Höhe von 1,25 Milliarden Euro bereitstellen zu können.


mehr aus dieser Rubrik…

Deutschland und die Türkei sind die begehrtesten Wirtschaftspartner Bulgariens

Laut einer Studie der bulgarischen Industrie- und Handelskammer hat der Krieg in der Ukraine die Tätigkeit von über 60 Prozent der bulgarischen Unternehmen beeinträchtigt . Deutschland ist der begehrteste Partner für bulgarische Unternehmen,..

veröffentlicht am 21.03.22 um 13:47

Bulgarien sucht europäische Lösung für Gasimporte aus Russland

Der stellvertretende bulgarische Premierminister und Finanzminister Assen Wassilew sagte gegenüber dem BNR, Bulgarien werde den Vertrag mit „Gazprom“ über die Lieferung von Erdgas wegen des Krieges in der Ukraine nicht verlängern. „In den nächsten..

veröffentlicht am 21.03.22 um 10:42

Zentrum für kontrollierten Öko-Anbau eingerichtet

Die Thrakische Universität in Stara Sagora hat das erste Aquaponik-Zentrum in Osteuropa gegründet. Das Bildungs-, Forschungs- und Industriezentrum der Hochschule für kontrollierte Umweltproduktion nimmt 4.000 Quadratmeter ein und nutzt die Systeme..

veröffentlicht am 19.03.22 um 08:45