Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Versprochene kostenlose Medikamente gegen Covid-19 frühestens in einer Woche erhältlich

Foto: iStock/Getty Images

Trotz der Entscheidung der Nationalen Krankenkasse werden Hausärzte frühestens in einer Woche kostenlose Medikamente für Covid-19-Patienten verschreiben können. Das erklärte Dr. Georgi Mindow von der Vereinigung der Allgemeinmediziner in Sofia festgestellt. Es gebe noch keine Einigung zwischen dem Aufsichtsrat der Krankenkasse und der Ärztekammer, berichtete die Reporterin Anelia Dschambaska. Dr. Mindow zufolge sind kostenlose Medikamente nur für Patienten mit Komplikationen bestimmt. Einige davon werden injiziert und können nicht zu Hause verwendet werden, andere sind in Apotheken überhaupt nicht erhältlich. Ein weiteres Problem besteht laut Apothekern darin, dass das elektronische Gratis-Rezept nach den aktuellen Regeln nur von einer Apotheke ausgeführt werden kann.

mehr aus dieser Rubrik…

EU-Finanzmittel für Erweiterung von Gasspeicher Tschiren

Die Europäische Kommission hat einen Zuschuss in Höhe von 78 Millionen Euro für ein Projekt zur Erweiterung des unterirdischen Gasspeichers in Tschiren genehmigt , informierte Bulgartransgaz. Das Projekt gehört zu den fünf von der EU genehmigten..

veröffentlicht am 27.01.22 um 11:40

Bevorstehende Lieferung von Trainingssimulatoren für F-16 Block 70-Jäger

Bulgarien werde eines der ersten Länder sein, das Trainingssimulatoren für die Pilotenausbildung für F-16 Block 70-Jäger erhält.  „Der Trainingskomplex der neuesten Generation ermöglicht es Piloten, in einer vollständig realistischen Umgebung zu..

veröffentlicht am 27.01.22 um 11:22

Verteidigungsminister fordert vereinfachte Prozeduren für Waffenkauf

Ein schnelles Eingreifbataillon aus 1.000 Militärangehörigen will die Regierung aufstellen , kündigte Verteidigungsminister Stefan Janew im Parlament an. Damit werde das Land die NATO-Beschlüsse zur Stärkung der Ostflanke  umsetzen und der Forderung der..

veröffentlicht am 27.01.22 um 10:51
Подкасти от БНР