Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Tagesstatistik: Fast 2.000 Neuinfektionen allein in Sofia

Foto: BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 50.356 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 6.816 neue Covid-19-Fälle registriert, die 13,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 87,54 Prozent ungeimpft.

Mit Abstand die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (1.918) diagnostiziert, gefolgt von Plowdiw (630) und Warna (530).

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 87.279.

7.325 Patienten werden stationär behandelt, darunter 608 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 124 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; von ihnen waren 94,35 Prozent ungeimpft. 2.323 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 23.440 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 471.403 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 2.775.555 Impfungen vorgenommen; allein am vergangenen Tag waren es 26.327. Eine zweite Impfdosis haben insgesamt 1.466.012 Bürger erhalten.

mehr aus dieser Rubrik…

Informationskampagne über Euro soll im Frühjahr starten

Die Vorbereitungen Bulgariens auf die Mitgliedschaft in der Eurozone laufen nach Plan, schreibt der Finanzministers Assen Wassilew im Bulletin der Assoziation der Handelsbanken. Einen Termin für die Umstellung von der Landeswährung Lew auf Euro werde..

veröffentlicht am 24.01.22 um 15:38

Gastwirte wollen neue Epidemie-Vorschriften boykottieren

Die Gastwirtschaften werden die neuen Epidemie-Vorschriften wahrscheinlich boykottieren, erklärte für den BNR Emil Kolarow, Vorsitzender der Vereinigung der Gastwirtschaften Bulgariens.  Die Einschränkungen sehen eine Arbeitszeit bis 22.00 Uhr vor,..

veröffentlicht am 24.01.22 um 15:17

NATO erwägt Entsendung von Kampfjets nach Bulgarien

Die NATO hat bestätigt, dass sie in Erwägung ziehe, Kampfjets nach Bulgarien zu entsenden, um die Verteidigung Osteuropas in einer Zeit zu stärken, in der die Spannung zwischen Russland und der Ukraine auf Grund der Stationierung russischer Truppen an..

veröffentlicht am 24.01.22 um 14:38
Подкасти от БНР