Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Tagesstatistik: Fast 2.000 Neuinfektionen allein in Sofia

Foto: BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 50.356 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 6.816 neue Covid-19-Fälle registriert, die 13,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 87,54 Prozent ungeimpft.

Mit Abstand die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (1.918) diagnostiziert, gefolgt von Plowdiw (630) und Warna (530).

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 87.279.

7.325 Patienten werden stationär behandelt, darunter 608 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 124 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; von ihnen waren 94,35 Prozent ungeimpft. 2.323 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 23.440 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 471.403 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 2.775.555 Impfungen vorgenommen; allein am vergangenen Tag waren es 26.327. Eine zweite Impfdosis haben insgesamt 1.466.012 Bürger erhalten.

mehr aus dieser Rubrik…

Straßenkunstfestival 6Fest wird am Wochenende in Plowdiw veranstaltet

An diesem Wochenende findet in Plowdiw das Street Art Festival 6Fest statt. Seine zehnte Jubiläumsausgabe ist Teil von Plowdiws Programm als Europäische Kulturhauptstadt. Am Samstag, den 21. Mai, können Einwohner und Gäste der Stadt in..

veröffentlicht am 19.05.22 um 19:12
 Alexander Nikolow

Gaslieferungen aus Aserbaidschan erfolgen ab 1. Juli in vollem Umfang

Die Erdgaslieferungen von 1 Milliarde Kubikmeter pro Jahr aus Aserbaidschan werden ab dem 1. Juli in vollem Volumen erfolgen. Das erklärte Energieminister Alexander Nikolow heute bei einer Sitzung des parlamentarischen Ausschusses für Energie...

veröffentlicht am 19.05.22 um 18:58

20-Prozent-Mehrwertsteuer auf Bier und Wein empört Gastronomen

Mitglieder des Bulgarischen Verbands der Hotel- und Restaurantbesitzer treffen sich Anfang nächster Woche im Resort „Sonnenstrand“, um zu besprechen, was sie gegen die von der Regierung angekündigte Anhebung der Mehrwertsteuer auf Bier und Wein auf..

veröffentlicht am 19.05.22 um 17:29