Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Krankenhausbetten in der Region Plowdiw werden knapp

Foto: kaspela.com

In Plowdiw und der Region wurde heute ein starker Anstieg der Coronavirus-Infektionen registriert – 630 Personen gegenüber 538 gestern. Das belegen die Daten der Regionalen Gesundheitsinspektion. Die Krankenhäuser dort mahnen, dass die Intensivbetten knapp werden, berichtete BNR Plowdiw. Der Druck auf das Gesundheitssystem sei bereits sehr groß, warnte der Direktor des Plowdiwer Krankenhauses „Kaspela“ Prof. Ilian Dojkow: „Das Personal ist zu erschöpft. Es ist rund um die Uhr auf dem Posten.“

mehr aus dieser Rubrik…

Außenministerium

Außenministerium: Krise in der Ukraine sollte mit diplomatischen Mitteln gelöst werden

Das Außenministerium hat ebenfalls Stellung zu der Forderung Russlands nach einem NATO-Truppenabzug aus Bulgarien und Rumänien bezogen. Auf seiner Facebook-Seite erinnert das Außenministerium daran, dass laut Beschluss Nr. 1 des Bulgarischen..

veröffentlicht am 21.01.22 um 18:48
Rumen Radew

Unser Land nimmt keine ultimativen Forderungen an

Präsident Rumen Radew bezeichnete in einer Stellungnahme die Forderungen Russlands nach dem Abzug der NATO-Truppen aus Bulgarien als inakzeptabel und gegenstandslos. Worten des Präsidenten zufolge gibt es in unserem Land keine ständigen alliierten..

veröffentlicht am 21.01.22 um 18:10
Kiril Petkow

Als souveräner Staat bestimmt Bulgarien selbst, wie es seine Verteidigung organisiert

Im Zusammenhang mit der Forderung Russlands , dass die NATO ihre Truppen aus Bulgarien und Rumänien abzieht, gab Premier Kiril Petkow eine offizielle Erklärung im Parlament ab.  Bulgarien  entscheidet im Rahmen seiner NATO-Mitgliedschaft selbst,..

veröffentlicht am 21.01.22 um 18:00
Подкасти от БНР