Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Taxifahrer fordern höhere Tarife

Foto: BGNES

In Sofia protestieren Taxifahrer, die eine Aktualisierung der Beförderungstarife verlangen. Die momentan gültigen Tarife würden es ihnen nicht erlauben, ihre Fahrzeuge zu unterhalten und ihre Familien zu ernähren. Viele von ihnen seien gezwungen, ihren Job aufzugeben. Die Fahrer fordern, dass die Tarife von 0,77 Lewa (ca. 0,39 Euro) pro Kilometer am Tage und 0,87 Lewa  (ca. 0,44 Euro) in der Nacht auf 1,15 Lewa (ca. 0,59 Euro) pro Kilometer am Tag und 1,32 Lewa (ca. 0,67 Euro) in der Nacht erhöht werden.

Die Gewerkschaft der Taxifahrer errichtete vor dem Gebäude des Transportministeriums ein Zeltlager und fordert den Rücktritt des Direktors der Agentur für Fahrzeugverwaltung Bojko Ranowski, da er nicht in der Lage sei, die Schattenwirtschaft in diesem Bereich einzudämmen.

mehr aus dieser Rubrik…

Durchschnittsalter von Erstgebärenden steigt

Im vergangenen Jahr wurden in Bulgarien 58.393 Babys geboren, 29.921 Jungen und 28.472 Mädchen. Die meisten Kinder kamen in Sofia zur Welt (13.168), die wenigsten in Widin (525). Diese Angaben hat das Nationale Statistikamt anlässlich des heutigen Tages..

veröffentlicht am 21.01.22 um 07:30

Wettervorhersage für den Freitag

Am 21. Januar wird Bulgarien von einer Kaltfront getroffen werden . In den meisten Landesteilen ist mit Schneefällen, in einigen Tälern mit Schneeregen, zu rechnen. Erst gegen Nachmittag wird die Bewölkung vom Nordwesten her zurückgehen. Die..

veröffentlicht am 20.01.22 um 19:45

Höhepunkt von Omikron-Welle in zwei Wochen zu erwarten

Die wesentlich strengeren Maßnahmen und ein möglicher Lockdown stehen im Einklang mit dem neuen nationalen Plan zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie. Das erklärte die Beraterin des Premierministers, die Virologin Prof. Radka Argirowa für das nationale..

veröffentlicht am 20.01.22 um 19:29
Подкасти от БНР