Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Taxifahrer fordern höhere Tarife

Foto: BGNES

In Sofia protestieren Taxifahrer, die eine Aktualisierung der Beförderungstarife verlangen. Die momentan gültigen Tarife würden es ihnen nicht erlauben, ihre Fahrzeuge zu unterhalten und ihre Familien zu ernähren. Viele von ihnen seien gezwungen, ihren Job aufzugeben. Die Fahrer fordern, dass die Tarife von 0,77 Lewa (ca. 0,39 Euro) pro Kilometer am Tage und 0,87 Lewa  (ca. 0,44 Euro) in der Nacht auf 1,15 Lewa (ca. 0,59 Euro) pro Kilometer am Tag und 1,32 Lewa (ca. 0,67 Euro) in der Nacht erhöht werden.

Die Gewerkschaft der Taxifahrer errichtete vor dem Gebäude des Transportministeriums ein Zeltlager und fordert den Rücktritt des Direktors der Agentur für Fahrzeugverwaltung Bojko Ranowski, da er nicht in der Lage sei, die Schattenwirtschaft in diesem Bereich einzudämmen.

mehr aus dieser Rubrik…

Neue Einreisebedingung für Kinder aus Ländern in der roten Zone

Ab heute müssen Kinder zwischen 12 und 18 Jahren, die aus einem Land nach Bulgarien einreise, das als rote Zone gekennzeichnet ist, ein Dokument für einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist, lautet eine Anordnung der..

veröffentlicht am 19.01.22 um 09:34

Corona: Zahl der Neuinfizierten sprunghaft gestiegen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 45.956 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 11.181 neue Covid-19-Fälle registriert, die 24,3 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 19.01.22 um 08:50

Präsident legt Eid für zweite Amtszeit ab

Heute findet die Vereidigung des Präsidenten Rumen Radew und der Vizepräsidentin Iljana Jotowa für ihre zweite Amtszeit statt. Vor dem Parlament werden sie den Eid ablegen, dass sie sich an die Verfassung und die Gesetze des Landes halten und sich bei..

veröffentlicht am 19.01.22 um 07:30
Подкасти от БНР