Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Regierung bereitet neue Verschuldung vor

Foto: Ani Petrowa

Der Staat bereitet sich darauf vor, auf dem Binnenmarkt durch 5-jährige Anleihen neue Schulden in Höhe von 250 Millionen Euro aufzunehmen, teilte die bulgarische Nationalbank (BNB) mit. Der Verkauf ist für den 8. November geplant. So kann die Staatsverschuldung vom Jahresanfang 1,4 Mrd. Euro erreichen bei einer Budgetgrenze von 2,3 Mrd. 
Am 26. Oktober hat die BNB bereits 250 Mio. Euro durch 10-jährige Anleihen zu einem Zinssatz von 0,53% verkauft.
Bezüglich des Staatshaushalts für 2022 hat Finanzminister Waleri Beltchew alle staatlichen Institutionen angewiesen, Maßnahmen zur Reduzierung ihrer Ausgaben im kommenden Jahr vorzuschlagen. Der Haushalt wird vom künftigen 47. Parlament nach der Parlamentswahl am 14. November verabschiedet werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Die Industriezone um Plowdiw zieht weitere bedeutende Investition an

Ein deutscher Konzern für Elektrotechnik, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen investiert 17 Millionen Euro in den Ausbau seiner Produktionsstätte in der Nähe von Plowdiw. In der neuen Anlage, die bereits in Betrieb ist, werden jedoch Betonmischer..

veröffentlicht am 03.07.22 um 08:45

Bulgariens Staatshaushalt für das laufende Jahr wurde aktualisiert

Nach einer mehrstündigen Sitzung wurde am letzten Junitag die Aktualisierung des Staatshaushalts letztendlich verabschiedet. „Das Parlament hat in dieser schwierigen politischen Situation das notwendige Maß an Verantwortung gezeigt. Der..

veröffentlicht am 01.07.22 um 11:35

Verbessertes Geschäftsklima im Juni

Die wirtschaftliche Lage des Landes habe sich im Juni verbessert und die Verzögerung im Mai vollständig kompensiert. Der Gesamtindikator des Geschäftsklimas soll sich um 1,4 Prozentpunkte im Vergleich zum Mai erhöht haben, teilte das Nationale..

veröffentlicht am 29.06.22 um 12:28