Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Regierung bereitet neue Verschuldung vor

Foto: Ani Petrowa

Der Staat bereitet sich darauf vor, auf dem Binnenmarkt durch 5-jährige Anleihen neue Schulden in Höhe von 250 Millionen Euro aufzunehmen, teilte die bulgarische Nationalbank (BNB) mit. Der Verkauf ist für den 8. November geplant. So kann die Staatsverschuldung vom Jahresanfang 1,4 Mrd. Euro erreichen bei einer Budgetgrenze von 2,3 Mrd. 
Am 26. Oktober hat die BNB bereits 250 Mio. Euro durch 10-jährige Anleihen zu einem Zinssatz von 0,53% verkauft.
Bezüglich des Staatshaushalts für 2022 hat Finanzminister Waleri Beltchew alle staatlichen Institutionen angewiesen, Maßnahmen zur Reduzierung ihrer Ausgaben im kommenden Jahr vorzuschlagen. Der Haushalt wird vom künftigen 47. Parlament nach der Parlamentswahl am 14. November verabschiedet werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Arbeitgeber in Großstädten suchen am meisten Arbeitskräfte

Knapp die Hälfte der Unternehmen in Bulgarien (46%) planen, ihre Belegschaft bis Ende September zu erweitern, ergab eine Umfrage des Bulgarischen Verbands für Beschäftigung, in der die Bereitschaft der Arbeitgeber untersucht wurde, in den nächsten..

veröffentlicht am 14.04.22 um 11:49
Zwetan Kjulanow

Erste Zahlungen innerhalb des Wiederaufbau- und Nachhaltigkeitsplans Mitte des Jahres erwartet

Nachdem die Europäische Kommission (EK) den bulgarischen Wiederaufbau- und Nachhaltigkeitsplan positiv bewertet hat, ist der nächste Schritt die endgültige Genehmigung durch den Rat der EU. Das Verfahren werde etwa einen Monat dauern und solle..

veröffentlicht am 11.04.22 um 11:13

Hohe Futterpreise treiben Geflügelproduzenten in den Ruin

Es gebe ein Kommunikationsproblem mit dem Staat und es sei unklar, worauf es zurückzuführen ist. Doch es sei besorgniserregend. So faßte der Branchenverband der Geflügelzüchter in Bulgarien in Kürze die über Jahre angehäuften Probleme in diesem..

veröffentlicht am 08.04.22 um 11:10