Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Regierung bereitet neue Verschuldung vor

Foto: Ani Petrowa

Der Staat bereitet sich darauf vor, auf dem Binnenmarkt durch 5-jährige Anleihen neue Schulden in Höhe von 250 Millionen Euro aufzunehmen, teilte die bulgarische Nationalbank (BNB) mit. Der Verkauf ist für den 8. November geplant. So kann die Staatsverschuldung vom Jahresanfang 1,4 Mrd. Euro erreichen bei einer Budgetgrenze von 2,3 Mrd. 
Am 26. Oktober hat die BNB bereits 250 Mio. Euro durch 10-jährige Anleihen zu einem Zinssatz von 0,53% verkauft.
Bezüglich des Staatshaushalts für 2022 hat Finanzminister Waleri Beltchew alle staatlichen Institutionen angewiesen, Maßnahmen zur Reduzierung ihrer Ausgaben im kommenden Jahr vorzuschlagen. Der Haushalt wird vom künftigen 47. Parlament nach der Parlamentswahl am 14. November verabschiedet werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Werk in Parwomaj soll Zubehör für Medizinroboter herstellen

Ein High-Tech-Unternehmen für die Herstellung von Medizinrobotern und Chirurgie-Zubehör wird über 80 Millionen Lewa (ca. 41 Mio. Euro) in Parwomaj, Südbulgarien, investieren. Das Unternehmen wird ein modernes Werk errichten, in dem 3D-Endoskope..

veröffentlicht am 28.05.22 um 09:25

Soziale Ungleichheit in Bulgarien wächst

70.000 Bulgaren oder 1 Prozent der Bevölkerung besaßen im Jahr 2020 18,3 Prozent des Nationaleinkommens; das sind über 11,25 Milliarden Euro. 2005 entfielen auf dieselben 1 Prozent 11,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) oder 2,4 Milliarden..

veröffentlicht am 27.05.22 um 11:26

Bresniza – das kleine Wirtschaftswunder im bulgarischen Südwesten

Bresniza wurde als "das Dorf der Millionäre" bekannt wegen der schönen Häuser mit Luxusfahrzeugen davor, florierenden Unternehmen und dem für bulgarische Verhältnisse ungewöhnlich hohen Lebensstandard der dortigen Bevölkerung. „Dass wir Millionäre..

veröffentlicht am 26.05.22 um 13:04