Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Auch bulgarische Antarktisforscher wählen, wenn auch inoffiziell

Prof. Christo Pimpirew
Foto: Archiv BGNES

„In wenigen Tagen werden bulgarische Wissenschaftler zum 30. Mal wieder auf Expedition in die Antarktis gehen“, sagte der Expeditionsleiter Prof. Christo Pimpirew gegenüber dem Fernsehsender Nova TV. Eines ihrer Ziele werde es sein, den Schlaf zu studieren und zu ergründen, warum gerade auf der Antarktis verstorbene Verwandte und andere nahestehende Tote in den Träumen erscheinen.

Der Wissenschaftler sagte, dass sein Aufenthalt in der Antarktis mehrmals mit Wahlen in Bulgarien zusammengefallen sei. „Da wir dort kein Wahllokal eröffnen können, richten wir uns in solchen Fällen ein improvisiertes ein. Wir bilden einen Wahlvorstand, der die Stimmzettel auszählt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Ergebnisse vom Eiskontinent immer mit der Abstimmung im Heimatland - 13.000 Kilometer von der Heimat entfernt, zusammengefallen sind“, versichert der Professor.