Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Es besteht Klarheit über Zuständigkeiten in der künftigen Regierung

Kiril Petkow und Assen Wassilew
Foto: BGNES

Die Koalitionsregierung ist so gut wie aufgestellt, teilten Parteiinsider dem BNR mit.

„Wir setzen die Veränderung fort“, die BSP, „Es gibt ein solches Volk“ und „Demokratisches Bulgarien“ werden nach der Formel 10-4-4-3 regieren.

„Wir setzen die Veränderung fort“ stellt den Ministerpräsidenten, zwei Vizepremiers und wird über die Ministerien für Wachstum und Innovationen, Finanzen, Inneres, Verteidigung, Verkehr, Bildung, Kultur und Gesundheit bestimmen.

Die BSP wird die Ministerien für Staatsunternehmen, Landwirtschaft, Tourismus und Soziales leiten.

„Es gibt ein solches Volk“ erhält die Ressorts Außenpolitik, Energiewirtschaft, Regionalentwicklung und Sport.

„Demokratisches Bulgarien“ wird für Justiz, E-Government und Umwelt zuständig sein.

Der künftige Vizepremier Assen Wassilew sagte gegenüber dem Fernsehsender bTV, dass im Jahr 2022 die Kürzung von 30.000 Mitarbeitern in der Zentralverwaltung geplant sei.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für den Freitag

In den Morgenstunden des 20. Mai werden die Tiefsttemperaturen Werte zwischen 6°C und 9°C annehmen; in Sofia und Umgebung um die 6°C. Am Tage wird es sonnig bis leicht bewölkt und fast windstill sein. Die Lufttemperaturen werden auf Höchstwerte..

veröffentlicht am 19.05.22 um 19:45

Europäisches Parlament ruft Bulgarien und Nordmazedonien zu Aussöhnung auf

Das Europäische Parlament hat zwei Berichte angenommen, in denen der EU-Rat aufgefordert wird, unverzüglich Beitrittsgespräche mit Nordmazedonien und Albanien aufzunehmen, insbesondere im Kontext der russischen Invasion in der Ukraine.   Der..

aktualisiert am 19.05.22 um 19:30

Heizungs- und Warmwasserpreise können ab Juli drastisch zulegen

Energieminister Alexander Nikolow räumte ein, dass die Preise für Heizung und Warmwasser ab dem 1. Juli um mehrere zehn Prozent steigen könnten. Im parlamentarischen Ausschuss für Energie sagte er, die Energieregulierungsbehörde müsse eine..

veröffentlicht am 19.05.22 um 19:22