Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Mobile App für Auslandsbulgaren in Vorbereitung

Das Außenministerium hat mit der Arbeit an der Entwicklung einer mobilen Anwendung begonnen, um für Bulgaren im Ausland eine Hilfestellung zu leisten. Die App soll in Echtzeit über Risiken bei Auslandsreisen informieren und bei der schnellen Kontaktaufnahme mit dem Krisenmanagementzentrum des Ministeriums helfen. Vorgesehen ist die Möglichkeit, ein Signal zur Hilfeleistung oder Evakuierung von bulgarischen Bürgern zu senden, die von Katastrophen im Ausland betroffen sind.
Die Anwendung wird in Zusammenarbeit dem Außenministerium des Königreichs Norwegen im Rahmen des Projekts „Fertigstellung und Ausstattung des Zentrums für Krisenmanagement“ in Sofia unter Nutzung der langjährigen norwegischen Erfahrung auf diesem Gebiet umgesetzt.

mehr aus dieser Rubrik…

Kalina Konstantinowa

Neues humanitäres Programm für ukrainische Flüchtlinge steht auch Hotels offen

Die im Nationalen Touristenregister eingetragenen staatlichen Erholungsheime und Unterkünfte können am neuen humanitären Programm zur Unterbringung von Personen mit vorübergehendem Schutz teilnehmen, teilte der Pressedienst der Regierung mit. Das..

veröffentlicht am 20.05.22 um 19:06

Futterautomaten für Straßentiere an vier Orten in Sofia

An vier Orten in Sofia wurden Flaschenautomaten installiert, die Trockenfutter und Trinkwasser für streunende Tiere ausgeben, sobald man eine Plastikflasche hineinwirft. „Der Flaschenautomat hat zwei Öffnungen - in die eine gießt man das Wasser..

veröffentlicht am 20.05.22 um 18:36

Interkonnektor mit Griechenland soll zum Objekt von strategischer Bedeutung erklärt werden

Die Gasverbindung mit Griechenland sollte auf die Liste der strategischen Objekte gesetzt werden, die für unsere nationale Sicherheit von Bedeutung sind. Darauf hat das Energieministerium vor dem Ministerrat bestanden. „Seit Beginn des Krieges in..

veröffentlicht am 20.05.22 um 18:01