Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Mobile App für Auslandsbulgaren in Vorbereitung

Das Außenministerium hat mit der Arbeit an der Entwicklung einer mobilen Anwendung begonnen, um für Bulgaren im Ausland eine Hilfestellung zu leisten. Die App soll in Echtzeit über Risiken bei Auslandsreisen informieren und bei der schnellen Kontaktaufnahme mit dem Krisenmanagementzentrum des Ministeriums helfen. Vorgesehen ist die Möglichkeit, ein Signal zur Hilfeleistung oder Evakuierung von bulgarischen Bürgern zu senden, die von Katastrophen im Ausland betroffen sind.
Die Anwendung wird in Zusammenarbeit dem Außenministerium des Königreichs Norwegen im Rahmen des Projekts „Fertigstellung und Ausstattung des Zentrums für Krisenmanagement“ in Sofia unter Nutzung der langjährigen norwegischen Erfahrung auf diesem Gebiet umgesetzt.

mehr aus dieser Rubrik…

Erzeugerpreise im Mai um 38 % gestiegen

Um 38 % ist der Erzeugerpreisindex im Mai im Vergleich zum gleichen Monat im vergangenen Jahr angestiegen, zeigen die Angaben des Nationalen Statistikamts. In diesem Zeitraum sind die Preise für die Produktion und Verteilung von Gas, Strom und Wärme um..

veröffentlicht am 30.06.22 um 14:24

Forderung nach Erneuerung des Gerichtsverfahrens zum „Wiedergeburtsprozess“

Angehörige von Opfern der zwangsweisen Namensänderung der bulgarischen Muslime zu Zeiten des Kommunismus (dem sogenannten „Wiedergeburtsprozess") haben vor dem Justizpalast in Sofia gegen die fehlende Gerechtigkeit protestiert.  Sie sind..

veröffentlicht am 30.06.22 um 13:27
Rumen Radew

Präsident Radew bespricht mit niederländischem Ministerpräsidenten Schengen-Beitritt Bulgariens

Während des NATO-Treffens in Madrid hat sich Präsident Rumen Radew mit dem Ministerpräsidenten der Niederlande Mark Rutte ausgetauscht. Sie haben die Aussichten für eine Wirtschafts- und Investitionszusammenarbeit besprochen, die zur Modernisierung..

veröffentlicht am 30.06.22 um 12:16