Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Das warme Wetter hat die Bienen in den Rhodopen nach draußen gelockt

Foto: BGNES

Bienen verlassen ihre Bienenstöcke und suchen nach Futter, angelockt vom ungewöhnlichen Frühlingswetter im Januar, teilte die  Bulgarische Nachrichtenagentur BTA mit. In den letzten Jahren sind warme Wintertage in der südlichen Region Bulgariens keine Seltenheit, so dass diese Winteraktivität der Bienen die Imker in der Region Smoljan nicht weiter überrascht.

Wegen des ungewöhnlichen Winterwetters sind Imker gezwungen, die Bienenstöcke mit mehr Nahrung für den Winter zu versorgen. Nachdem die Bienen in den letzten Tagen aktiv geworden sind, prüfen die Imker häufiger, ob die Futterbestände im Bienenstock ausreichen, damit die Bienen den Winter gut überstehen. Die Risiken liegen vor allem in der bergigen Region, wo es noch keine blühenden Pflanzen  gibt, mit Ausnahme von Schneeglöckchen, die hier und da in den Gärten zu finden sind. Die meisten Imker sind auf die wärmeren Winter vorbereitet und versorgen die Bienenstöcke regelmäßig mit Futter.

Zusammengestellt: Gergana Mantschewa

Übersetzung: Rossiza Radulowa


mehr aus dieser Rubrik…

Autosalon in Sofia präsentiert Luxus und hohe Umweltstandards

Nach einer zweijährigen Unterbrechung aufgrund von Covid-19 ist der Autosalon in Sofia wieder eröffnet. Darin werden mehr als 200 Exponate von 32 Automarken ausgestellt. Sie können bis zum 12. Juni in den vier Ausstellungshallen des „Inter Expo..

veröffentlicht am 11.06.22 um 10:15

Bulgariens Rosenöl – zwischen dem hohen internationalen Preis und der unterschätzen Handarbeit in den Gärten

Rosenkönigin wird die duftende ölspendende Rose genannt, die seit jeher in den Tälern unterhalb des Balkangebirges in der Umgebung  von Karlowo, Kasanlak, Streltcha und Perustiza angebaut wird. Seit mehr als 40 Jahren wird in Karlowo jedes Jahr ein..

veröffentlicht am 07.06.22 um 15:51

Laut 77% wird Bulgarien nicht nach dem Willen des Volkes regiert

Unter Berücksichtigung der turbulenten Zeit politischer Instabilität stimmen 17 % der Bulgaren der Aussage „Mein Land wird nach dem Willen des Volkes regiert“ zu und 77 % verneinen das. Das zeigen die Daten einer globalen Umfrage von Gallup..

veröffentlicht am 06.06.22 um 17:29