Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Junge bulgarische Hoffnung im Short Track

Ljubomir Kaltchew mit seiner Trainerin Ewgenia Radanowa
Foto: bgolympic.org

Ljubomir Kaltchew hat beim European Short Track Speed Skating Cup in Ungarn eine Silber- und eine Bronzemedaille gewonnen. Seine Trainerin ist die zweifache Olympia-Zweite Ewgenia Radanowa.

Der junge Mann entdeckte die olympische Sportart durch Zufall, als er erst in der zweiten Klasse war und Skaten lernen wollte. Bis dahin beschränkte sich der Eissport für ihn auf Hockey und Eiskunstlauf. Seine ersten Meisterschaftsmedaillen gewann er nur drei Jahre nach Beginn des Trainings.

Ljubomir Kaltchew gewann eine Silber- und eine Bronzemedaille beim Europacup im Oktober 2021, eine Goldmedaille in der Junior-Kategorie des European Challenge Cup Short Track in Polen. Vor wenigen Tagen gewann er beim European Short Track Speed ​​Skating Cup in der ungarischen Hauptstadt Budapest Silber und Bronze.

Im März warten auf Ljubomir Kaltchew zwei ernsthafte Herausforderungen - die Jugendweltmeisterschaft in Polen und die Weltmeisterschaft für Männer und Frauen in Montreal.

Redaktion: Joan Kolev

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Viktoria Tomowa

Viktoria Tomowa gewinnt gegen die ehemalige Nr. 5 der Welt

Die beste bulgarische Tennisspielerin Viktoria Tomowa hat ihre Teilnahme am WTA-125-Turnier auf Sand in der spanischen Stadt Valencia erfolgreich begonnen. Sie setzte sich gegen die ehemalige Nummer 5 der Weltrangliste Sara Errani aus Italien mit..

veröffentlicht am 07.06.22 um 17:13

Bulgarische Gewichtheber wiederholen Leistung von 1992

Bulgarien hat bei den Europameisterschaften im Gewichtheben in Tirana seinen größten Erfolg im 21. Jahrhundert erzielt. Die Gewichtheber haben sich 2021 nicht nur in der Mannschaftswertung, sondern auch in der Gesamtwertung der Männer den ersten..

veröffentlicht am 06.06.22 um 12:06
Jassen Petrow

Trainer der Fußballnationalmannschaft tritt nach Niederlage gegen Georgien zurück

Nach einer 5:2-Niederlage gegen Georgien hat sich Fußball-Nationaltrainer Jassen Petrow für die schlechte Leistung entschuldigt und seinen Rücktritt angekündigt. Das Treffen in Rasgrad war das zweite Spiel der Gruppe 4 der Nations League Division..

veröffentlicht am 06.06.22 um 10:19