Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Premierminister begrüßt Präsidentenrede im Parlament

Foto: BGNES

„Wenn die Mafia keine Kontrolle über den Staat hat, wenn die Innovationen im Fokus stehen, wenn wir international eine führende Position einnehmen und ein berechenbarer Partner sind – das alles sind Dinge, über die wir alle einig sein müssten, die der Präsident gesagt hat.“ So kommentierte im Parlament Premierminister Kyrill Petkow die Rede von Rumen Radew nach seiner Vereidigung für eine zweite Amtszeit.

Petkow kommentierte ferner seinen gestrigen Besuch in Skopje und bezeichnete ihn als „großen Erfolg“. Ihm zufolge habe Bulgarien mit dem Besuch dem Nachbarland die Hand gereicht; Nordmazedonien habe seinerseits bekundet, dass es keine territorialen Ansprüche gegenüber Bulgarien erheben werde.


mehr aus dieser Rubrik…

Nach dem EU- und NATO-Beitritt setzt Bulgarien auf seine Integration in die OECD

Die Regierung hat das Dekret über die Organisation und Koordinierung der Verhandlungen Bulgariens über seine Mitgliedschaft in der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) verabschiedet.  Der Beitritt zur OECD ist..

veröffentlicht am 11.08.22 um 15:04

Iwan Hinowski: Unternehmen sollen selbst über Gas verhandeln

Die Regierung sollte mit Gazprom verhandeln, um im Falle eines möglichen Schiedsverfahrens gegen Bulgarien die eventuellen Strafgebühren so gering wie möglich zu halten. Diese Meinung vertrat der Energieexperte und Vorsitzende des bulgarischen Energie-..

veröffentlicht am 11.08.22 um 14:56

Bulgarien ist wieder in der niedrigsten Covid-Inzidenzzone

Die 14-Tage-Inzidenz ist nach Angaben des Nationalen Zentrums für Infektions- und Parasitenkrankheiten rückläufig. Das ganze Land ist wieder in der grünen Corona-Zone. Die 14-Tage-Inzidenz ist auf unter 300 Patienten pro 100.000 Einwohner..

veröffentlicht am 11.08.22 um 13:13