Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Premier rechnet trotz Waffengeklirr nicht mit Verschärfung der Krise

Premierminister Kyrill Petkow
Foto: BGNES

„Die aus Spanien und den Niederlanden nach Bulgarien kommenden Schiffe und Flugzeuge sind nicht aufgrund eines Notfalls entsandt worden, sondern sind Teil der 2016 vereinbarten Air Policing Mission“, sagte der bulgarische Ministerpräsident Kyrill Petkow.

„Natürlich steigt die Spannung, ich würde aber nicht sagen, dass es zum Krieg kommt“, meinte Petkow anlässlich der Einberufung des Sicherheitsrates durch die Regierung.

„Wir werden weiterhin ein konstruktiver Partner und Verbündeter in der NATO und der EU sein, damit wir auf einer Linie mit unseren Verbündeten stehen. Es muss jedoch klar sein, dass die Entscheidungen, die getroffen werden, auf Einschätzungen der bulgarischen Sicherheitsdienste fußen. Und ich bin sicher, dass diese Entscheidungen die bulgarischen nationalen Interessen schützen werden“, erklärte der Ministerpräsident.


mehr aus dieser Rubrik…

Russland zum ersten Mal seit einem Jahrhundert zahlungsunfähig

Zum ersten Mal seit 1918 ist Russland bei der Begleichung seiner Staatsschulden in ausländischer Währung in Zahlungsunfähigkeit geraten , berichtete Bloomberg. Ein Grund dafür sind die internationalen Sanktionen gegen Moskau nach der russischen..

veröffentlicht am 27.06.22 um 09:23

Keine neuen Corona-Todesopfer zu verzeichnen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 1.134 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 123 neue Covid-19-Fälle registriert, die 10,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 27.06.22 um 08:40

Wettervorhersage für Montag

Am 27. Juni wird sonniges Wetter vorherrschen. Erst in den Nachmittagsstunden wird sich der Himmel bewölken; Regenschauer und Gewittern sind jedoch nur vereinzelt im Osten des Landes und den Gebirgsregionen zu erwarten. Die Lufttemperaturen..

veröffentlicht am 26.06.22 um 18:30