Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Parteikonstruktion von „Wir setzen die Veränderung fort“ eingeleitet

Foto: promeni.bg

Vier Monate nach der Machtübernahme wird die Formation „Wir setzen die Veränderung fort“ zu einer Partei. Die Gründung soll am 15. April in Plowdiw stattfinden. Es wird erwartet, dass Premierminister Kyrill Petkow und Vizepremier Assen Wassilew ohne Stellvertreter zu Ko-Vorsitzenden gewählt werden. Die Hauptaktivitäten der Partei sollen im Internet entfaltet werden. Die meisten Strukturen werden virtuell sein und die Parteidebatten mittels „Cloud Computing“ stattfinden. An manchen Orten solle es jedoch herkömmliche Regionalbüros und Koordinatoren geben.

Nach der konstituierenden Parteisitzung werde Premierminister Petkow am frühen 16. April direkt von Plowdiw nach Bitola in Nordmazedonien fliegen. Dort wird er sich zusammen mit der Vizepräsidentin Ilijana Jotowa an der Eröffnung des Büros des bulgarischen Kulturzentrums „Iwan Michajlow“ beteiligen.

mehr aus dieser Rubrik…

Offizielle Institutionen von Ausweisung russischer Diplomaten überrascht

Rumen Radew erklärte aus Madrid, dass er nicht über Informationen verfüge, um die Ausweisung russischer Diplomaten aus Bulgarien zu kommentieren. Er hoffe jedoch, der zurückgetretene Premierminister habe die Entscheidung auf der Grundlage solider und..

veröffentlicht am 29.06.22 um 14:06
Georgi Panajotow (l.) und Joe Biden

US-Präsident Biden nimmt Akkreditierungsschreiben von Georgi Panajotow entgegen

Es werde kein amerikanischer Druck auf Bulgarien zur Frage Nordmazedonien ausgeübt, bestätigte der bulgarische Botschafter in den Vereinigten Staaten, Georgi Panajotow, wenige Stunden nachdem Präsident Joe Biden sein Beglaubigungsschreiben..

veröffentlicht am 27.06.22 um 16:05

Blickpunkt Balkan

Skopje mit 5 Bedingungen an die EU, um den französischen Verhandlungsvorschlag anzunehmen Nordmazedonien hat den Vorschlag der französischen Präsidentschaft zur Aufhebung des Vetos und zur Aufnahme von EU-Beitrittsgesprächen abgelehnt. Nach..

veröffentlicht am 24.06.22 um 14:31